Die Feuerwehr soll mit einem neuen digitalen Einsatzsystem ausgestattet werden.
Die Feuerwehr soll mit einem neuen digitalen Einsatzsystem ausgestattet werden. © Stadt Schwerte
Feuerwehr Schwerte

Millionen-Förderung beantragt: Feuerwehr will Drohnen und Roboter einsetzen

Drohnen und Roboter sollen der Feuerwehr helfen, die Lage am Einsatzort zu erkunden. Voraussetzung ist ein schnelles Datennetz, das sich die Retter mit Fördermitteln selbst aufbauen wollen.

Unter der Federführung der Stadt Schwerte sollen die Feuerwehren der Städte Schwerte und Dortmund mit einem digitalen Einsatzsystem ausgestattet werden. Das Projekt unter dem Titel „5G DOS Fire“ hat den nächsten Schritt genommen.

Gesamtkonzept ist auf 3,8 Millionen Euro veranschlagt

System soll Drohnen und Roboter zur Aufklärung steuern

Vor Ort wird eine eigenes 5G-Datennetz aufgebaut

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.