Nach bewaffnetem Überfall: Fotos veröffentlicht

Polizei sucht nach Supermarkträuber

Mit vorgehaltener Schusswaffe überfiel am vergangenen Samstagabend (21. Mai) ein unbekannter Täter ein Lebensmittelgeschäft nahe des Schwerter Hauptbahnhofes. Der Mann bedrohte die Angestellten und forderte Bargeld. Nach der Tat gelang ihm die Flucht - mit Beute in unbekannter Höhe. Die Polizei hat jetzt Fotos einer Überwachungskamera veröffentlicht.

SCHWERTE

, 22.05.2016, 10:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um kurz vor 21 Uhr am Samstagabend betrat der Täter den Lebensmittelmarkt an der Margot-Röttger-Rath-Straße. Er bedrohte die Angestellten in einem Büroraum mit einer Schusswaffe. Dem Mann gelang die Flucht - mit erbeutetem Bargeld. Über die Höhe der Beute machte die Polizei auch am Freitag (27. Mai) keine Angaben. Verletzt wurde niemand.

Fahndung bislang erfolglos

Kurz nach der Tat suchte die Polizei "mit allen verfügbaren Kräften" nach dem Mann, allerdings erfolglos. Er war in Richtung Beckestraße geflüchtet. Jetzt hoffen die Ermittler, dem Täter durch weitere Zeugenhinweise auf die Spur zu kommen.

Der Gesuchte ist ungefähr 50 Jahre alt. Zum Tatzeitpunkt trug er ein hellblaues Hemd, einer ockerfarbene Lederjacke und eine blaue Jeans. Er hatte eine camouflagefarbene Baseballkappe mit schwarzem Schirm auf. Zeugen beschrieben ihn als "dicklich mit Bauchansatz", er soll Deutsch mit Akzent gesprochen haben. Er habe auffällige O-Beine.

Dass die Polizei bereits wenige Tage nach einer Tat mit Bildern an die Öffentlichkeit geht, ist eher selten. In diesem Fall, so erklärte es ein Sprecher, habe die Staatsanwaltschaft für die Veröffentlichung schnell grünes Licht gegeben. So soll der Erfolg einer Festnahme erhöht werden.

Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter 921-3320 oder 921-0.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt