In festlichem Glanz erstrahlen lässt das Budendorf beim Weihnachtsmarkt den Wuckenhof am Rande der Schwerter Innenstadt. © Reinhard Schmitz (A)
Weihnachtsmarkt Schwerte

Nach Corona: Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ kommt zurück

Durch das Budendorf auf dem Wuckenhof bummeln, Leckereien genießen, Kunstvolles bestaunen und dabei viele Leute treffen: Das wurde im vorigen Advent arg vermisst. Jetzt gibt es wieder Pläne.

Virtuell – gut und schön. Aber einen Weihnachtsmarkt will man mit allen Sinnen erfassen. Den Glühwein riechen, die Bratwürste schmecken, die Dekorationen in die Hand nehmen. Und bei allem natürlich die festliche Musik von der Bühne als Begleiter im Ohr haben.

All das können die Schwerter und ihre Gäste am ersten Adventswochenende (27./28. November) wieder live erleben. Der traditionelle Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“, der im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste und nur einen Ersatz im Internet bieten konnte, findet wieder auf dem Wuckenhof statt.

Es sind wie immer 45 Stände möglich

„Ich freue mich auch total“, sagt Organisator Michael Kebekus. In seiner Stimme schwingt die Begeisterung mit. Wie vor Corona sei wieder Platz für 45 Stände. Etwa zwei Drittel davon seien bereits vergeben, einige weitere Betreiber hätten ihre Anmeldung angekündigt: „Man kann sich aber noch bis zum 31. Oktober bewerben.“ Danach beginne die konkrete Planung bis hin zur Stromversorgung.

Viele stimmungsvolle Deko-Ideen zum Fest bietet jedesmal der Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“.
Viele stimmungsvolle Deko-Ideen zum Fest bietet jedesmal der Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“. © Reinhard Schmitz (A) © Reinhard Schmitz (A)

„Getreu dem Motto ,Bürger für Bürger´ haben sich bereits zahlreiche Vereine und Initiativen angemeldet, um ihre Getränke, die frisch zubereiteten Leckereien sowie Kunsthandwerk und Schwerter Spezialitäten für den guten Zweck zu verkaufen“, ergänzt Jens Ewald, Prokurist bei der Wirtschaftsförderung (TWS).

Denn auch in diesem Jahr kämen die Einnahmen wieder den Vereinen und anderen gemeinnützigen Initiativen zugute. Das Organisationsteam arbeitetet bei der Vorbereitung erstmals im Rahmen des neuen Vereins „für schwerte e.V.“, der aus dem früheren Stadtmarketing-Verein hervorgegangen ist.

Auch ein Bühnenprogramm ist in Planung

„Das wird ein bunter Markt“, sagt Michael Kebekus mit Blick auf die Teilnehmerliste: „Es gibt sehr viele handwerkliche Sachen.“ Einige ältere Betreiber hätten sich zurückgezogen, dafür seien aber viele neue dazugekommen – überwiegend Vereine und Institutionen aus der Ruhrstadt. Das Konzept des Marktes werde grundsätzlich beibehalten. Dazu gehört auch das Bühnenprogramm, das ebenfalls wieder auf die Beine gestellt wird.

Aktuell arbeitet Michael Kebekus an dem erforderlichen Hygienekonzept. Ob und welche konkreten Corona-Vorschriften am ersten Adventswochenende gelten werden, kann natürlich noch niemand genau voraussagen. Einige Betreiber haben deshalb vorsorglich umgeschwenkt.

Um den Umgang mit offenen Lebensmitteln zu vermeiden, haben sie auf Bastel-Angebote umgeschwenkt. Es finde ja auch alles an der frischen Luft statt, gibt der Chef-Organisator zu bedenken: „Und wir haben auch nicht mehr als 2.500 Leute gleichzeitig.“

Weitere Aussteller und Helfer gesucht
  • Wer sich mit einem Stand beim Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 31. Oktober (Samstag) bewerben.
  • Für die Anmeldung gibt es unter dem Button „Jetzt Aussteller werden“ ein Formular auf der Homepage des Weihnachtsmarkts im Internet: https://weihnachtsmarkt-schwerte.de
  • Dringend benötigt werden auch ehrenamtliche Helfer für den Auf- und Abbau sowie für weitere Arbeiten an den Veranstaltungstagen. Sie erreichen Michael Kebekus unter Tel. (0152) 58918879.
Über den Autor
Redaktion Schwerte
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.