Sturmwarnung

Nach Herbststurm Ignatz: So wird das Wetter am Wochenende in Schwerte

In der Nacht zu Donnerstag erreichte Sturmtief Ignatz Schwerte mit Böen bis zu 110 Kilometern pro Stunde. Meteorologin Maria Hafenrichter gibt eine Prognose für die kommenden Tage.
Am Donnerstagmittag (21.10) werden wieder heftige Windböen in Schwerte erwartet. © picture alliance/dpa

Orkantief Ignatz hat es in sich: Windböen mit Spitzenwerten bis zu 110 Kilometern pro Stunde sind in der Nacht zu Donnerstag (21.10) über Schwerte gefegt. Am Morgen sei das Hauptwindfeld bereits durchgezogen, sagt Maria Hafenrichter, Meteorologin vom Deutschen Wetterdienst, auf Nachfrage unserer Redaktion.

Es ziehe nach Osten, das Wetter beruhigt sich – aber: „Windböen von 60 bis 70 Kilometern pro Stunde werden uns den Tag über begleiten“, sagt die Wetter-Expertin.

Am Mittag werden wieder heftige Böen erwartet

Zwischen 14 und 16 Uhr wird es dann zeitweise wieder heftiger, wenn eine Kaltfront von Norden über das Ruhrgebiet zieht. Schauer und Gewitter sind möglich. Auf der Beaufortskala, die zur Einteilung der Windstärke dient, könnte in Schwerte wieder eine neun bis zehn erreicht werden.

Zur Einordnung: Gemessen wird von null, windstill, bis zwölf, Orkan. Windböen zwischen 80 und 90 km/h könnten mittags wieder über die Ruhrstadt ziehen.

So wird das Wetter am Wochenende:

„Über Nacht wird es sich beruhigen“, sagt Hafenrichter. Der Freitag (22.10.) startet ruhig. Am Nachmittag werden in Schwerte Böen bis maximal 80 Kilometer pro Stunde erwartet, wenn erneut eine Kaltfront über das Ruhrgebiet zieht. Die Temperaturen liegen zwischen 10 und 12 Grad.

Das Wochenende verspricht freundlicher zu werden: Samstag (23.10.) kann Schwerte maximal 13 Grad erreichen, am Sonntag (24.10.) 14 Grad. Außerdem lässt sich die Sonne am Sonntag wieder häufiger blicken.