Nach seitlichem Zusammenstoß: Zwei Schwerverletzte und Sperrung der A45

Unfall auf der A45

Auf der A45 kam es am Sonntagabend (9. Februar) bei Schwerte zu einem Unfall von zwei Fahrzeugen. Ein Überholvorgang führte zu zwei Schwerverletzten.

Schwerte

, 11.02.2020, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach seitlichem Zusammenstoß: Zwei Schwerverletzte und Sperrung der A45

Auf der A45 prallten zwei Autos seitlich zusammen. In der Folge verletzten sich zwei Menschen schwer. © Polizei Dortmund

Gegen 20.05 Uhr fuhr ein 50-Jähriger aus Laer (Kreis Steinfurt) laut Polizeiangaben mit seinem Peugeot auf dem rechten Fahrstreifen der A45 in Richtung Dortmund.

Vor der Ausfahrt Schwerte-Ergste soll ihn ein 22-Jähriger aus Bottrop mit seinem VW überholt haben. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dabei zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Aufprall gegen die Leitplanke

Der Überholte kam in der Folge ins Schleudern, prallte gegen die rechte Schutzplanke und blieb auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

Der Fahrer verletzte sich dabei schwer. Der Beifahrer des überholenden VW – ein 32-Jähriger Gelsenkirchener – wurde durch den Unfall ebenfalls schwer verletzt. Der Fahrer des VW erlitt keine Verletzungen.

Autobahn musste 40 Minuten gesperrt werden

Die A45 musste in Fahrtrichtung Dortmund für die Unfallaufnahme sowie die anschließenden Bergungsarbeiten für etwa 40 Minuten gesperrt werden. Rund eine Stunde nach dem Unfall konnte gegen 21.15 Uhr eine Fahrspur Richtung Dortmund wieder freigegeben werden. Eine weitere halbe Stunde später war die Bergung der Unfallfahrzeuge abgeschlossen, sodass die Fahrbahn wieder freigegeben werden konnte.

Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf rund 14.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt