Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachfolger für Adrian Mork gefunden: Neuer Schwerter Stadtplaner kennt die Stadt bereits

Stadtplaner

Ende April verließ der Stadtplaner und Ex-Bürgermeisterkandidat Adrian Mork die Stadtverwaltung Schwerte. Am Montagabend wurde sein Nachfolger vorgestellt. Er ist kein Unbekannter.

Schwerte

, 18.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Nachfolger für Adrian Mork gefunden: Neuer Schwerter Stadtplaner kennt die Stadt bereits

Bürgermeister Dimitrios Axourgos (l.) und der Erste Beigeordnete Hans-Georg Winkler (r.) begrüßten am Montag Christian Vöcks im Rathaus. © Stadt Schwerte

Als Bereichsleiter für Demografie und Stadtplanung hatte er bereits zusammen mit Adrian Mork gearbeitet. Jetzt soll Christian Vöcks, der die Stadt Schwerte 2016 in Richtung Lüdenscheid verlassen hatte, seinen ehemaligen Chef im Amt beerben und Dezernent in Schwerte werden. Dem Haupt- und Personalausschuss des Rates wurde der Nachfolger am Montagabend vorgestellt.

„Wir haben die Stelle ausgeschrieben und ein ordentliches Verfahren durchgeführt“, unterstrich der Bürgermeister Dimitrios Axourgos. Christian Vöcks habe sich gegen einige Bewerber und Bewerberinnen durchgesetzt.

Vöcks wohnt seit 2012 in Schwerte

In Schwerte wird der 39-jährige Beamte kein Neuland betreten. Schon von 2012 bis 2016 arbeitete Christian Vöcks für die Stadt Schwerte im Bereich Planung, ehe er dem Ruf aus Lüdenscheid folgte. „Ich bin der Stadt aber treu geblieben“, sagte Christian Vöcks den Ausschussmitgliedern. Seit 2012 wohnt er in Schwerte. „Das ist eine tolle Stadt mit einer hohen Wohnqualität“, so Vöcks.

Die Schwerpunkte seiner künftigen Arbeit will Christian Vöcks, der künftig die Ämter Planung, Bauordnung und Immobilienmanagement verantworten wird, in den Bereichen Wohnungsmarkt, Innenstadt- und Ortsteilentwicklung und Verkehr setzen.

Dienstbeginn richtet sich nach einer Einigung mit Lüdenscheid

Wann genau Christian Vöcks seinen Dienst in Schwerte aufnehmen wird, ist noch nicht klar. Die Städte Lüdenscheid und Schwerte müssen in dieser Frage ein Einvernehmen erzielen. Dimitrios Axourgos peilt den 1. Oktober 2019 an. „Ich freue mich, dass wir einen so qualifizierten Bewerber gefunden haben, der zudem mit Schwerte eng verbunden ist“, so Bürgermeister Axourgos.

Lesen Sie jetzt