Nacht-Bus-Taxi pausiert doch für zwei Monate

Urteil der Bezirksregierung

Vermehrt hat es Angriffe auf Fahrer der Nacht-Bus-Taxis in Schwerte gegeben. Die Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna (VKU) hatte daher einen Antrag an die Bezirksregierung gestellt, den Service vorerst einzustellen - und tat dies, ohne auf die Genehmigung zu warten. Nun gibt es eine Entscheidung.

SCHWERTE

, 15.12.2015 / Lesedauer: 2 min
Nacht-Bus-Taxi pausiert doch für zwei Monate

Der Nacht-Taxi-Bus-Service in Schwerte darf für die nächsten zwei Monate pausieren.

Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) darf nun doch für zwei Monate den Nacht-Taxi-Bus einstellen. Am Dienstag kam die Erlaubnis der Regierungspräsidentin. „Die VKU hat nun zwei Monate Zeit, eine Lösung für die beiden Nachtbuslinien zu finden“, erklärte Dr. Christian Chmel-Menges von der Bezirksregierung gestern. Die Genehmigung sei keine endgültige Befreiung von der Beförderungspflicht.

Jetzt lesen

Wie berichtet, hatte die VKU die Taxi-Bus-Linien, die am Wochenende das gesamte Stadtgebiet bedienen, eingestellt, weil es Übergriffe auf die Fahrer gegeben habe. Der Vertragspartner, ein Mietwagenunternehmen aus Fröndenberg, hatte erklärt, man finde deshalb keine Fahrer mehr. Allerdings wurde der Verkehr bereits eingestellt, bevor die Genehmigung dafür aus Arnsberg vorlag. Deshalb musste die VKU am vergangenen Wochenende nochmal die beiden Linien bedienen. 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt