Neues Gotteshaus für fusionierte Gemeinden

Neuapostolische Kirche

SCHWERTE Modern, hell und freundlich präsentiert sich das Gotteshaus der Neuapostolischen Kirche in der Schillerstraße nach sechs Monaten Umbauzeit. Behindertengerecht ausgestattet und mit neuer Aufteilung wurde der Bau aus den 1980er-Jahren zu einem offenen Begegnungsraum.

von Von Nicole Giese

, 02.05.2010 / Lesedauer: 2 min
Neues Gotteshaus für fusionierte Gemeinden

Die neu gestalteten Räumlichkeiten wurden gestern Nachmittag eingeweiht.

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst wurden die Räumlichkeiten in Anwesenheit von Apostel Wilhelm Hoyer, Mitglied des Kirchenvorstandes, am Sonntagnachmittag eingeweiht. Rund 220 Sitzplätze bietet das Gotteshaus im Erdgeschoss und auf der Empore – die Glasabtrennung erlaubt einen freien Blick ins Erdgeschoss. Falls erforderlich, kann der Gottesdienst auch in den neuen Mehrzweckraum übertragen werden.

Neu entstanden ist der Eltern-Kind-Raum, der mit einer schallisolierten Glasscheibe direkt an das Kirchenschiff angrenzt. Eltern können so mit ihren Kindern am Gottesdienst teilnehmen, ohne dass andere Besucher durch sie gestört werden. Die Predigt und der Chorgesang werden über Lautsprecher direkt übertragen.    

Lesen Sie jetzt