Radfahrer (26) kracht mit Fußgängerin zusammen – Polizei sucht nach älterem Ehepaar

Polizei in Schwerte

Ein Fahrradfahrer war am Montag auf dem Radstreifen an der Ostberger Straße in Schwerte unterwegs. An einer Verkehrsinsel kam es zum Zusammenstoß mit einer Fußgängerin.

Schwerte

, 16.03.2021, 15:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verengungen sind auf der Ostberger Straße unter anderem an der Einmündung Dieckerhofsweg eingebaut, um den Fahrradverkehr vom Autoverkehr zu trennen. Hier soll ein Radfahrer am Montag mit einer Fußgängerin kollidiert sein.

Verengungen sind auf der Ostberger Straße unter anderem an der Einmündung Dieckerhofsweg eingebaut, um den Fahrradverkehr vom Autoverkehr zu trennen. Hier soll ein Radfahrer am Montag mit einer Fußgängerin kollidiert sein. © Reinhard Schmitz

Am Montag (15.3.) fuhr ein 26-jähriger Fahrradfahrer gegen 13.15 Uhr auf der Ostberger Straße in Richtung Hermannstraße. Laut Polizeiangaben befuhr er den vorgesehenen Radstreifen vor der Einmündung Dieckerhofsweg und passierte die dortige Verkehrsinsel.

Dort bemerkte der 26-Jährige ein älteres Paar – vermutlich handelt es sich um ein Ehepaar – das nicht angehalten haben soll, um ihn vorbeizulassen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Fußgängerin und dem Radfahrer. Die Fußgängerin sei bei dem Zusammenstoß zu Fall gekommen, der Fahrradfahrer kam zwar ins Straucheln, habe sich aber noch fangen können, so die Polizei.

Fußgänger entfernten sich vom Unfallort

Das Fahrrad des 26-Jährigen habe sich überschlagen, die beteiligten Personen seien unverletzt geblieben. Doch die beiden Fußgänger sollen sich nach dem Unfall in unbekannte Richtung entfernt haben.

Nach Angaben des Fahrradfahrers hat eine Zeugin, die in einer angrenzenden Praxis arbeiten soll, den Verkehrsunfall beobachtet. Nun bittet die Polizei darum, dass sich sowohl die Zeugin als auch die beteiligten Fußgänger bei der Polizei in Schwerte unter Tel. (02304) 921-3320 melden.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt