Bildergalerie

Pannekaukenfest, Mittelaltermarkt und Star-Wettbewerb 2014

Mehr als eine Tonne Kartoffelteig brutzelte in den Pfannen: Mit dem Pannekaukenfest feierten die Schwerter zwei Tage lang ihr Leibgericht, den Reibekuchen. Auf dem Marktplatz gab es zudem ein unterhaltsames Bühnenprogramm, beim Mittelaltermarkt waren Gaukler und Handwerker unterwegs.
14.09.2014
/
Dass er die Schwerter Leibspeise zu backen versteht, bewies Bürgermeister Heinrich Böckelühr (M.) erstmals am Stand des Bauhofs. Der Erlös kommt dem Schwerter Netz für Kinder und Jugendliche zugute.© Foto: Reinhard Schmitz
Großer Andrang herrschte wieder beim Verkaufsoffenen Sonntag in der Fußgängerzone.© Foto: Reinhard Schmitz
Jongleur Cornelius Feuerfeder begeisterte beim Mittelalter-Umzug über den Markt.© Foto: Reinhard Schmitz
© Foto: Reinhard Schmitz
250 Kilogramm Reibekuchenteig verbackte allein der Stand der Louisa-Kinderhilfe.© Foto: Reinhard Schmitz
Der Kasper zog die Kinder im Zelt der Schwerter Puppenbühne in seinen Bann.© Foto: Reinhard Schmitz
Premiere feierte der Hohnsteiner Kasper der Schwerter Puppenbühne.© Foto: Reinhard Schmitz
Alle Hände voll zu tun hatten Thomas Emde (l.) und Uwe Fuhrmann (r.) hinter den Kulissen ihres Kasperletheaters.© Foto: Reinhard Schmitz
Seine Premiere feierte das Schwerter Puppentheater mit dem Stück "Die verzauberte Prinzessin".© Foto: Reinhard Schmitz
Großer Andrang herrschte wieder beim Verkaufsoffenen Sonntag in der Fußgängerzone.© Foto: Reinhard Schmitz
Ein Strandbar hatte die Interessen- und Standortgemeinschaft Bahnhofstraße vor dem Sparkassenhaus aufgebaut.© Foto: Reinhard Schmitz
Ein Ballonkünstler begeisterte die Kinder in der Bahnhofstraße.© Foto: Reinhard Schmitz
Zum verkaufsoffenen Sonntag eröffnet Stadtwerke-Chef Michael Grüll (v.) das neue Kundenbüro im Sparkassenhaus.© Foto: Reinhard Schmitz
Spielsachen, aus denen sie "herausgewachsen" waren, machten (v.r.) Hannah (10) und Paul (13) in der Mährstraße zu Taschengeld.© Foto: Reinhard Schmitz
Gut gesichert, wagte sich Jonas (8) auf die Kletterwand auf dem Werner-Steinem-Platz.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Hip-Hop-Kids der Tanzschule Thiele begeisterten bei ihrem Auftritt auf dem Werner-Steinem-Platz.© Foto: Reinhard Schmitz
Rappelvoll war der Werner-Steinem-Platz beim Auftritt der Hip-Hop-Kids der Tanzschule Thiele.© Foto: Reinhard Schmitz
Begeistert verfolgten die Fans den Auftritt der Hip-Hop-Kids der Tanzschule Thiele auf dem Werner-Steinem-Platz.© Foto: Reinhard Schmitz
Charmant führte das neue Moderatoren-Duo Björn Thiele (l.) und Jörg Przystow durch das Programm.© Foto: Reinhard Schmitz
Einen Tanzkurs verloste Moderator Jörg Przystow (M.) an das Künstlerpaar Jan van Nahuijs und Andrea Schütte.© Foto: Reinhard Schmitz
Julia Buhl hat die Junghanse gegründet.© Foto: Reinhard Schmitz
Ritter Rüdger von Baldurstein führte den Mittelalterumzug hoch zu Roß an.© Foto: Reinhard Schmitz
Erika Neviandt-Neumann freute sich über die Auszeichnung mit der Pannekaukenfrau.© Foto: Reinhard Schmitz
Hansevereins-Vorsitzender Herbert Dieckmann (vorn, v.l.) zeichnete Erika Neviandt-Neumann mit der Pannekaukenfrau aus. Ex-Oberschichtmeisterin Diethild Dudeck zählte zu den ersten Gratulanten.© Foto: Reinhard Schmitz
Pannekaukenfrauen aus Spekulatiusteig verkauften Helfer vom Schicht 16.© Foto: Reinhard Schmitz
250 Kilogramm Reibekuchenteig verbackte allein der Stand der Louisa-Kinderhilfe.© Foto: Reinhard Schmitz
In eine mitklatschende, mitsingende Menge verwandelte die Schwerter Operettenbühne ihr Publikum auf dem rappelvollen Marktplatz.© Foto: Reinhard Schmitz
Gut und gerne 2000 Fans lockte die Schwerter Operettenbühne zum Abschluss des Pannekaukenfestes auf den Marktplatz.© Foto: Reinhard Schmitz
Atemlos durch den Marktplatz: Das Helene-Fischer-Double der Schwerter Operettenbühne riss das Publikum mit.© Foto: Reinhard Schmitz
Riesenstimmung herrschte beim Auftritt der Schwerter Operettenbühne.© Foto: Reinhard Schmitz
Ein Stimmungsgarant ist die Schwerter Operettenbühne.© Foto: Reinhard Schmitz
Für den rauschen Abschluss des Pannekaukenfestes sorgte wieder die Schwerter Operettenbühne.© Foto: Reinhard Schmitz
Rappelvoll war der Marktplatz noch einmal beim Auftritt der Schwerter Operettenbühne.© Foto: Reinhard Schmitz
Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Band "Halber Liter".© Foto: Reinhard Schmitz
Seit drei Jahren wird das Pannekaukenfest durch einen Mittelalterlichen Markt auf dem Wuckenhof bereichert.© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Als "Reevkoche" kannte Elisabeth Rauba (81), die kürzlich aus Köln in Klara-Röhrscheidt-Haus zog, bisher die Pannekauken, die sie sich mit ihren Kindern Gisela und Günter Wagner auf dem Cava-Platz schmecken ließ.© Foto: Reinhard Schmitz
Braun und knusprig: So müssen Reibekuchen aussehen.© Foto: Reinhard Schmitz
Schon kurz nach der Eröffnung bildete sich eine Schlange vor der Reibekuchen-Bäckerei der 5. Kompanie der Reichshofschützen auf dem Cavaplatz.© Foto: Reinhard Schmitz
Indische Reibekuchen und die Reismehlfladen Dhossa backte der Verein "Hilfe für Adimali". Öl wurde nur ganz sparsam mit der halbierten Kartoffel aufgetragen.© Foto: Reinhard Schmitz
Sebastian Karthikapallil, Vorsitzender des Vereins "Hilfe für Adimali" hatte die indischen Reibekuchen aus heimischen Mehlarten erfunden. Gebacken wurden außerdem die Reismehlfladen Dhossa.© Foto: Reinhard Schmitz
Nachwuchs für den Hanseverein: Julia Buhl hat die Junghanse gegründet, die bei den Hansetagen Kontakt mit jungen Leuten aus anderen Hansestädten aufnehmen will. Freund Mike Wozigny ist auch mit dabei.© Foto: Reinhard Schmitz
Nachwuchs für den Hanseverein: Julia Buhl hat die Junghanse gegründet, die bei den Hansetagen Kontakt mit jungen Leuten aus anderen Hansestädten aufnehmen will. Freund Mike Wozigny ist auch mit dabei.© Foto: Reinhard Schmitz
"Das ganze Team hat gut mitgearbeitet", strahlte Herbert Dieckmann, der zum ersten Mal als Vorsitzender des Hansevereins das Pannekaukenfest organisierte.© Foto: Reinhard Schmitz
Zu einer "Reise ins Morgenland" lud Dincer ein, die auf dem Mittelaltermarkt ach die Brettweberei demonstrierte.© Foto: Reinhard Schmitz
Morktvogt Morian von Schwerte (M.) auf seinem Thron, flankiert von seiner Frau Nostja von Niederhofen und dem ritter Rüdger von Baldurstein.© Foto: Reinhard Schmitz
Tanzweib Amrita lockte zur Mittelalter-Musik von Frendskopp die Kinder zum Mitmachen.© Foto: Reinhard Schmitz
Tanzweib Amrita lockte zur Mittelalter-Musik von Frendskopp die Kinder zum Mitmachen.© Foto: Reinhard Schmitz
Tanzweib Amrita war ein Star des Mittelalterlmarkts.© Foto: Reinhard Schmitz
Tanzweib Amrita war ein Star des Mittelalterlmarkts.© Foto: Reinhard Schmitz
Viel Spaß hatten "Die freyen Raben vom Rheyn" in ihrem Lager auf dem Wuckehof.© Foto: Reinhard Schmitz
Wie im Märchen drehte sich das Spinnrad auf dem Mittelaltermarkt.© Foto: Reinhard Schmitz
Immer umlagert war das Mäuse-Roulette auf dem Mittelaltermarkt. Spannende Frage: Für welches Tor würde sich der Nager entscheiden?© Foto: Reinhard Schmitz
Gevatter Tod zog mit der Sense über den Mittelaltermarkt.© Foto: Reinhard Schmitz
Der Gaukler Jeremias zog sein Publikum auf dem Mittelaltermarkt in seinen Bann.© Foto: Reinhard Schmitz
Jeder feierte auf seine Weise das Pannekaukenfest.© Foto: Reinhard Schmitz
Mit der umfunktionierten Mülltonne wurden Spenden für das Hansefest gesammelt, das ohne jeden Cent städtischer Mittel auskommt.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Band von Ringo Eisenherz begeisterte ihre Fans.© Foto: Reinhard Schmitz
Riesenstimmung herrschte beim Auftritt von Ringo Eisenherz.© Foto: Reinhard Schmitz
Feierlaune beim Pannekaukenfest: Im Dirndl wurde Anna Schönfelder, die ihren Junggesellinen-Abschied feierte, von Ringo Eisenherz zur Überraschung auf die Bühne geholt.© Foto: Reinhard Schmitz
Als Andreas-Gabalier-Double sang Jörg Przystow auf der Bühne für Anna Schönfelder, die ihren Junggesellinnen-Abschied auf dem Pannekaukenfest feiert, den Hit "I sing a Liad für dich".© Foto: Reinhard Schmitz
Als Andreas-Gabalier-Double sang Jörg Przystow auf der Bühne für Anna Schönfelder, die ihren Junggesellinnen-Abschied auf dem Pannekaukenfest feiert, den Hit "I sing a Liad für dich".© Foto: Reinhard Schmitz
Als Andreas-Gabalier-Double sang Jörg Przystow auf der Bühne für Anna Schönfelder, die ihren Junggesellinnen-Abschied auf dem Pannekaukenfest feiert, den Hit "I sing a Liad für dich".© Foto: Reinhard Schmitz
Als Andreas-Gabalier-Double sang Jörg Przystow auf der Bühne für Anna Schönfelder, die ihren Junggesellinnen-Abschied auf dem Pannekaukenfest mit ihren Freundinnen vom Reiterhof Braun feiert, den Hit "I sing a Liad für dich".© Foto: Reinhard Schmitz
Ein vollbesetzter Marktplatz feierte am Samstagabend mit der Band "Halber Liter".© Foto: Reinhard Schmitz
Durch 50 Jahre Rock- und Popgeschichte entführte die Band "Halber Liter" ihr Publikum auf dem Marktplatz.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Band "Halber Liter" gab alles.© Foto: Reinhard Schmitz
Begeistert klatschten die Besucher mit den Hits der Band "Halber Liter".© Foto: Reinhard Schmitz
Urige Gestalten verfolgten den Auftritt der Band "Halber Liter".© Foto: Reinhard Schmitz
Die Musiker von "Halber Liter" gaben alles.© Foto: Reinhard Schmitz
Auch das gibt es auf dem Pannekaukenfest: Segway fahren.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Gewinnerin des Talentwettbewerbs "SchwerterTalente AufRuf" ist Helen Deifuß aus Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Gewinnerin des Talentwettbewerbs "SchwerterTalente AufRuf" ist Helen Deifuß aus Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Gewinnerin des Talentwettbewerbs "SchwerterTalente AufRuf" ist Helen Deifuß aus Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Gewinnerin des Talentwettbewerbs "SchwerterTalente AufRuf" ist Helen Deifuß aus Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Gewinnerin des Talentwettbewerbs "SchwerterTalente AufRuf" ist Helen Deifuß aus Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Die Gewinnerin des Talentwettbewerbs "SchwerterTalente AufRuf" ist Helen Deifußaaus Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Ein besonderer Höhepunkt des Pannekaukenfestes ist der Wettbewerb "SchwerterTalente AufRuf".© Foto: Bernd Paulitschke
Seit drei Jahren wird das Pannekaukenfest durch einen Mittelalterlichen Markt auf dem Wuckenhof bereichert.© Foto: Bernd Paulitschke
Seit drei Jahren wird das Pannekaukenfest durch einen Mittelalterlichen Markt auf dem Wuckenhof bereichert.© Foto: Bernd Paulitschke
Seit drei Jahren wird das Pannekaukenfest durch einen Mittelalterlichen Markt auf dem Wuckenhof bereichert.© Foto: Bernd Paulitschke
Seit drei Jahren wird das Pannekaukenfest durch einen Mittelalterlichen Markt auf dem Wuckenhof bereichert.© Foto: Bernd Paulitschke
Seit drei Jahren wird das Pannekaukenfest durch einen Mittelalterlichen Markt auf dem Wuckenhof bereichert.© Foto: Bernd Paulitschke
Pannekaukenfest: Nach dem Freibier folgte eine traditionelle Tanzdarbietung.© Foto: Bernd Paulitschke
Pannekaukenfest: Nach dem Freibier folgte eine traditionelle Tanzdarbietung.© Foto: Bernd Paulitschke
Pannekaukenfest: Nach dem Freibier folgte eine traditionelle Tanzdarbietung.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch den Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Das Pannekaukenfest begann wie in den Jahren zuvor mit einem Fass-Anstich durch Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Es gab Freibier, bis das Fass leer war.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte