Die Kreuzung an der Hörder Straße ist jetzt wieder weitestgehend problemlos befahrbar. Die Eisplatten sind verschwunden.
Die Kreuzung an der Hörder Straße ist jetzt wieder weitestgehend problemlos befahrbar. Die Eisplatten sind verschwunden. © Jörg Bauerfeld
Polizei in Schwerte

Polizei sicherte „Eiskreuzung“ in Schwerte – und stellte später Anzeige gegen Unbekannt

Der Winter sorgte zuletzt für zahlreiche Unfälle an der Kreuzung Hörder Straße/Karl-Gerharts-Straße. Nach drei Unfällen in 90 Minuten sperrte die Polizei eine Spur ab. Später stellte sie Anzeige gegen Unbekannt.

Eis und Schnee sorgten Anfang der Woche für schwierige Straßenverhältnisse. Der Räumdienst kam nicht hinterher. Aber dass ausgerechnet an der ohnehin nicht ungefährlichen Kreuzung Hörder Straße/Karl-Gerharts-Straße eine „Eisfläche“ für zahlreiche Unfälle sorgte, sorgte für Unverständnis.

Schon am Montag habe die Polizei die Eisfläche gemeldet

Eisplatte konnte zunächst nicht entfernt werden

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.