Polizisten retten zwei Wochen junges Rehkitz auf der Autobahn

rnA1 bei Schwerte

Ein junges Rehkitz hat sich auf die A1 bei Schwerte verirrt. Zu diesem Einsatz musste die Autobahnpolizei aus Dortmund am Dienstag. Das Tier lag unter einem parkenden Lastwagen.

Schwerte

, 27.05.2020, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 14.15 Uhr wurden Polizisten der Dortmunder Autobahnpolizei zur A1 bei Schwerte gerufen. In Höhe Raststätte Lichtendorf Süd wurde ein Rehkitz auf der Fahrbahn in Richtung Bremen gemeldet.

Das Tier versteckte sich unter einem Lkw

Das etwa zwei Wochen junge Tier lag nach dem Eintreffen der Beamten unter einem parkenden Lkw und konnte von dort in Obhut genommen werden.

„Das ist für die Kollegen kein alltäglicher Einsatz, aber das machen sie natürlich gern und freuen sich, wenn alles gut geht“, kommentiert Polizeisprecherin Dana Seketa die Rettung.

So ließen es sich die Kollegen nicht nehmen, ein Erinnerungsfoto der Rettungsaktion zu machen, ehe das junge Reh untersucht wurde: in Schwerte, in der Arztpraxis von Dr. Stefan Wolf.

Da das Tier unverletzt war, wurde es weiter in eine Pflegestelle in Schwerte gebracht.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt