Pünktlich zum Schulstart: neuer Pavillon am Gänsewinkel

Gesamtschule Gänsewinkel

Die Gesamtschule Gänsewinkel hat einen neuen Pavillon, in dem zwei Klassen untergebracht werden. „Wir haben eine Punktlandung hingelegt“, freute sich Bürgermeister Axourgos bei einem Besuch.

Schwerte

, 16.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Schulleiter Jürgen Priggemeier und die zuständige städtische Architektin Beate Tervoort vor den neuen Pavillons.

Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Schulleiter Jürgen Priggemeier und die zuständige städtische Architektin Beate Tervoort vor den neuen Pavillons. © Stadt Schwerte / Ingo Rous

Die Gesamtschule Gänsewinkel hat pünktlich zum Schulstart einen neuen Pavillon, in dem zwei Klassen untergebracht werden können. Die Investition in die Pavillonanlage war nötig geworden, nachdem die Bezirksregierung Arnsberg dem Antrag der Stadt Schwerte auf eine Mehrklasse stattgegeben hat – unter der Voraussetzung, dass auf dem Gelände der Schule eine so genannte Doppelklassencontaineranlage errichtet wird.

Reaktion auf viele Anmeldewünsche

„Die Stadt hat Wort gehalten. Wir befinden uns damit auf einer Ebene, auf der wir unseren Unterricht planen können“, sagt Schulleiter Jürgen Priggemeier. Mit dem Antrag auf die 5. Eingangsklasse reagierte die Stadt auf die vielen Anmeldewünsche in Schwerte für die Schulform Gesamtschule.

Rund 220.000 Euro kostet der Bau der Pavillons inklusive der Miete. „Es ist eine Investition in die Bildung unserer Kinder“, sagt Bürgermeister Dimitrios Axourgos bei einer Besichtigung der Schule. „Das genießt in unserer Stadt eine sehr hohe Priorität, weil gute Bildung der Schlüssel für die gesellschaftliche Teilhabe des Menschen ist“. Mehrere Millionen Euro wird die Stadt noch in die Hand nehmen, um auch in allen anderen Schulen Maßnahmen zu beenden und in Planung befindliche Vorhaben umzusetzen. Die Gesamtschule Gänsewinkel soll ebenfalls einen millionenschweren Anbau erhalten. Bürgermeister Axourgos wolle so den Bildungsstandort Schwerte weiter verbessern.

Weitere Maßnahmen in den Ferien vollzogen

Auch das Atrium an der Gesamtschule Gänsewinkel wurde neu gestaltet. Mitten im Schulkomplex ist eine kleine, aber feine und lichtdurchflutete Oase entstanden, die unter anderem von der Garten AG der Schule genutzt wird. Das Atrium war zum Abschluss der energetischen Sanierung der Schule neu gestaltet worden.

Zudem waren in den Sommerferien am Gänsewinkel noch Rauchschutztüren ausgetauscht, Anschlüsse für elektrische Tafeln, Duschpanelle in der Sporthalle Gänsewinkel und Kanäle saniert sowie Feuerlöschleitungen zurückgebaut worden.

Lesen Sie jetzt