Quad steckte bei Unfall in Schwerte unter Lkw fest

Polizeieinsatz am Wochenende

Eine Quad-Fahrerin bemerkte bei einem Unfall auf der Béthunestraße das Bremsmanöver eines vorauffahrenden Lkw zu spät. Doch die Schwerterin hatte noch Glück im Unglück.

Schwerte

, 31.03.2019, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Einsätze haben die Polizei am Freitag und am Samstag in Schwerte beschäftigt: Am Samstag kam es auf der Béthunestraße zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Quad. Am Freitag wurde ein Einbruch gemeldet, zu dem es bereits irgendwann in der vergangenen Woche gekommen sein muss.

Gegen 13.20 Uhr war am Samstag eine Schwerterin auf ihrem Quad auf der Béthunestraße in Fahrtrichtung Hörder Straße unterwegs. Die 49-jährige Frau verletzte sich, als sie mit ihrem Quad auf einen Lkw auffuhr, der vor ihr abbremsen musste. Der 28-jährige Lkw-Fahrer aus Polen hatte stoppen müssen, weil es vor ihm zu einem Unfall mit Sachschaden gekommen war. Das Bremsmanöver bemerkte die Quad-Fahrerin zu spät, so die Polizei in ihrem Bericht. Die Schwerterin fuhr auf den Lkw auf. Das Quad steckte unterhalb des Lastwagens fest. Die 49-Jährige verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnte sich aber schnell wieder entlassen werden.

Einbrecher hebelten Fenster auf

Am Freitagmittag wurde der Polizei ein Einbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Straße Am Derkmannsstück gemeldet. Zur Tat muss es zwischen Sonntag, 24. März, und Freitag, 29. März, gekommen sein. Der oder die unbekannten Täter gelangten durch ein aufgehebeltes Fenster in das Innere des Hauses und durchsuchten jeden Raum, berichtet die Polizei. Im Anschluss flüchteten sie unerkannt. Angaben zu möglichem Diebesgut können bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden. Es entstand Sachschaden von einigen hundert Euro. Eine Spurensuche wurde durchgeführt. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Lesen Sie jetzt