Unfall

Radfahrer gibt nach Unfall fehlerhafte Personalien an – Zeugen gesucht

Ein Radfahrer hat am Freitag (19.11.) ein Auto in Schwerte beschädigt. Obwohl er dem Halter seine Personalien gegeben hat, beging er Verkehrsunfallflucht. Zeugen werden gesucht.
Verkehrsunfallflucht: Radfahrer gibt nach Unfall in Schwerte fehlerhafte Personalien an. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Wenn man sein Auto nicht so unversehrt vorfindet, wie man es abgestellt hat, ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann je nach Schadenshöhe für den Halter des beschädigten Fahrzeugs auch teuer werden.

Im Fall einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Freitag (19.11.) in Schwerte ereignet hat, sind sogar Personalien ausgetauscht worden, stellten sich aber später als fehlerhaft heraus.

Radfahrer beschädigt Pkw – angegebene Personalien stimmen nicht

Im Bereich Alter Dortmunder Weg/Bergische Straße ist es gegen 16.30 Uhr zum Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw gekommen. Laut Kreispolizei Unna ist der Radfahrer auf das Heck eines Autos gefahren.

„Beim anschließenden Personalienaustausch kam es dann offensichtlich zu einem Kommunikationsfehler.“ Im Nachhinein habe sich der Halter des beschädigten Autos bei der Polizei gemeldet.

„Wenn Personalien ausgetauscht werden, müssen sie richtig sein“, sagt Polizeisprecher Bernd Pentrop. Die angegebene Nummer sollte direkt vor Ort auf Erreichbarkeit geprüft werden. Im beschriebenen Fall sind die ausgetauschten Personalien fehlerhaft, deswegen bittet die Polizei den beteiligten männlichen Radfahrer, sich bei der Polizeiwache in Schwerte unter der Rufnummer (02304) 921 33 20 zu melden. Auch Zeugen des Vorfalls werden um Meldung gebeten.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.