Randalierer zogen in der Nacht zu Samstag durch Schwerte

SCHWERTE Zahlreiche Fahrzeuge sind in der Nacht zum 2. Mai in Schwerte-Ost, Holzen und Westhofen Randalierern zum Opfer gefallen. Zudem wurde ein Gartenhaus beschädigt sowie ein Altpapiercontainer angezündet.

von Ruhr Nachrichten

, 04.05.2009, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Randalierer zogen in der Nacht zu Samstag durch Schwerte

Allein in Schwerte-Ost zu kam es zu insgesamt sieben Sachbeschädigungen an PKW. Unbekannte Täter brachen oder traten jeweils die Außenspiegel der Fahrzeuge ab. In den Stadtteilen Holzen und Westhofen wurde in der gleichen Nacht je ein Auto zerkratzt. Mit Eisenstange Gartenhaus beschädigt

In der Straße Am Quickspring wurde mit einer Eisenstange die Scheibe eines Gartenhauses beschädigt und der Maschendrahtzaun an mehreren Stellen zerschnitten. Ein Zeuge bemerkte gegen 06.20 Uhr laute Geräusche aus dem Garten und sah eine männliche Person, die in Richtung Ostberger Straße lief. Anschließend sei ein silberner oder grauer BMW von der Ostberger Straße in Richtung Lohbachstraße davon gefahren.  Gesucht wird eine männliche Person, die zwischen 1,70 und 1,75 Metern groß ist, mit dunklen, kurzen Haaren und einer schlanken, sportlichen Statur. Sein Alter wird auf zwischen 20 und 25 Jahren geschätzt.  Altpapiercontainer brannte Am Derkmannsstück zündeten gegen 21.50 Uhr zwei noch unbekannte Täter den Inhalt eines Altpapiercontainern auf dem Gelände der Pestalozzischule an. Als sie bemerkten, dass sie von Zeugen dabei beobachtet wurden, flüchteten sie. Die Zeugen verständigten telefonisch die Feuerwehr, die den Brand löschte.  Die unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben: Zwei männliche Jugendliche, "normale" Statur, beide bekleidet mit dunklen Jogginghosen, einer mit weißer, einer mit grauer Kapuzenjacke.

Hinweise nimmt die Polizei in Schwerte unter 921-0 entgegen.

Lesen Sie jetzt