Röllingwiese trocken: Wasser am Wehr Westhofen wird abgelassen

Volontärin
Staudamm an der Ruhr am Wehr Westhofen
Aufgrund von Reparaturen wird ab dem 1. August die Ruhr am Wehr Westhofen abgestaut. © Wasserwerke Westfalen GmbH
Lesezeit

Aufgrund von Reparaturen senken die Wasserwerke Westfalen den Pegelstand der Ruhr am Wehr Westhofen ab. Am 1. August beginnt der sogenannte Abstau. Die Absperrarmaturen der Trinkwasserleitungen im Bereich Westhofen, Wandhofen und Ergste müssen teilweise erneuert werden.

Das Biotop „Röllingwiese“ wird durch die Maßnahmen vorübergehend trocken gelegt. Das heißt, das Wasser zieht sich zeitweise vom Land zurück. Die ökologischen Auswirkungen seien im Vorfeld berücksichtigt worden, so die Wasserwerke Westfalen.

Baumaßnahmen werden ökologisch begleitet

Die Ökon GmbH begleitet die Bauarbeiten ökologisch. Laut den Wasserwerken Westfalen wird dabei insbesondere mit Hinblick auf die geplante Einleitung des Wassers und die Bewässerung der Röllingwiese geachtet.

Provisorisch wird eine Anlegestelle eingerichtet, an der Kanu-Fahrerinnen und -Fahrer ihr Boot herausheben und um das Wehr tragen können.

Reparaturen bis Ende September

Bis voraussichtlich Ende September sollen die Reparaturen dauern. Ohne die Stauabsenkung seien diese nicht möglich.