Rutschiger Boden - Stadt hatte FBG-Halle gesperrt

Ursache unklar

Eine Rutschpartie fürchteten Schüler und Lehrer am Dienstag in der Sporthalle des Friedrich-Bährens-Gymnasiums. Der Boden in der Dreifachturnhalle war so glatt, als hätte man ihn gerade frisch gebohnert. Die Sporthalle wurde kurzfristig gesperrt. Die Ursache gibt Rätsel auf.

SCHWERTE

von Von Heiko Mühlbauer

, 07.12.2011, 19:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dreifach-Sporthalle am Friedrich-Bährens-Gymnasium war wegen eines zu glatten Fußbodens gesperrt.

Die Dreifach-Sporthalle am Friedrich-Bährens-Gymnasium war wegen eines zu glatten Fußbodens gesperrt.

  • Der Hallenboden ist mittlerweile relativ alt. Der Belag könnte sich noch weiter ausgehärtet haben und damit rutschiger geworden sein
  • In Verdacht geriet auch das Personal, das für die Reinigung zuständig ist. Man habe zwar nicht gebohnert, aber vielleicht ein Putzmittel benutzt, das mehr Staub bindet.
  • Staub, der sich am Boden festgesetzt habe, könnte auch durch die Heizungsanlage aufgewirbelt worden sein.

Letztlich fanden die städtischen Techniker aber keinen endgültigen Beweis.

Die Halle wurde auf jeden Fall mit viel Wasser geschrubbt. Seitdem ist sie nicht mehr ganz so rutschig und konnte wieder für den Sport freigegeben werden. Dennoch will man auch an der Lüftungsanlage probehalber etwas verändern. Sollte es allerdings das Alter des Bodens sein, müsste die Stadt tief in die Tasche greifen.

Lesen Sie jetzt