Saharastaub sorgte für spektakulären Sonnenuntergang in Schwerte

Freie Mitarbeiterin
Dieser orangene Himmel war vom Westhellweg aus zu sehen.
Dieser orangene Himmel war vom Westhellweg aus zu sehen. © Elvira Stirnberg-Graumann
Lesezeit

Erst orange, dann rot, dann satt lilafarben – der Sonnenuntergang am Donnerstag (17.3.) in Schwerte war spektakulär. Am Freitag dann meldeten sich Leser mit der Frage: War das der Saharastaub?

Saharastaub färbt Himmel rötlich

Die Erklärung dafür sei recht simpel, sagt eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auf Anfrage der Redaktion: Die Hoch- und Tiefdruckgebiete der letzten Wochen hätten dazu geführt, dass der Wind eben diesen Saharastaub über das Mittelmeer und Spanien bis nach Schwerte geweht habe.

Der feine Staub habe eine leicht rötliche Färbung. Wenn sich dann Wolken vor dem Staub bilden würden, wirke auch der Himmel selbst rot oder rötlich, erklärt der DWD. So entstand also also die spektakuläre Färbung der Wolken über Schwerte.

Spätestens am Wochenende werde der Saharastaub aber wieder verschwinden und somit auch die besondere Farbe des Himmels.

Die Färbung des Himmels über der Schwerter Redaktion.
Die Färbung des Himmels über der Schwerter Redaktion. © Vanessa Trinkwald
Im Laufe des Abends wurde der Himmel dann lila.
Im Laufe des Abends wurde der Himmel dann lila. © Vanessa Trinkwald
Eine Leserin hat ein Foto von der Reichshofstraße geschickt.
Eine Leserin hat ein Foto von der Reichshofstraße geschickt. © Gabi Weck