Schauspiel und Akrobatik im Schwerter Elsebad

Kinderzirkus im Video

Der Kinder- und Jugendzirkus "Linoluckynelli" hat im Elsebad seine mobile Show "To Go“ präsentiert. Eingeladen hatte die Gruppe "Re Fugi", die zur Hälfte aus jungen Geflüchteten besteht. Der Austausch zwischen den kleinen Zirkusleuten stand im Vordergrund, aber sie beeindruckten die Gäste auch mit Schauspiel und Akrobatik.

ERGSTE

, 10.08.2016, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der diesjährigen Show "To Go" des Kinder- und Jugendzirkus' "Linoluckynelli" steht der schnelllebige Alltag im Mittelpunkt. Mit Schauspiel und Akrobatik stellen die Jugendlichen aber nicht nur die Schnelligkeit des modernen Lebens dar, sondern zeigen auch Wege der Entschleunigung auf.

Die Jugendeinrichtung "Linoluckynelli" wurde bereits im Jahr 1979 gegründet - ein Jugendtreff mit Zirkustraining. Die Kinder und Jugendlichen trainieren zweimal pro Woche in einer eigenen Trainingshalle in Köln mit den ehrenamtlichen Trainern. Das Team besteht aus Sozialarbeitern sowie Zirkus- und Tanzpädagogen. Zu verschiedenen Workshops kommen auch professionelle Artisten hinzu.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Kinder- und Jugendzirkus beim Ferienspaß

Der Kinder- und Jugendzirkus "Linoluckynelli" hat im Elsebad seine mobile Show "To Go“ präsentiert. Eingeladen hatte die Gruppe "Re Fugi", die zur Hälfte aus jungen Geflüchteten besteht. Der Austausch zwischen den kleinen Zirkusleuten stand im Vordergrund, aber beeindruckten die Gäste auch mit Schauspiel und Akrobatik.
10.08.2016
/
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Die rasante Mobilität, die Dauernutzung des Smartphones, das schnelle Frühstück, der Kaffee auf dei Hand. „To go“ ist die heutige Bezeichnung für das moderne Leben in doppelter Geschwindigkeit.
Die jungen Artisten des Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelli richten ihren Blick auf diese Lebensart und zeigen mit ihrer mobilen Show auf, an welchen Orte „to go“ schon zur Normalität gehört und wie eine Entschleunigung unser Leben bereichern kann.
Die Zuschauer können Liniluckynelle live unter freiem Himmel erleben und sich so am Montag, 8. August, auf eine Reise zwischen Be- und Entschleunigung im Elsebad machen.
Eingeladen wurde der Kinder- und Jugendcircus Linoluckynelly vom Jugencircus Re Fugi der AWO Familienbildung Schwerte, in dem geflüchtete und nicht-geflüchtete Kinder gemeinsam trainieren.
Die Vorführung beginnt um 15 Uhr Der Eintritt beträgt 4 Euro inklusive Badbesuch.
Workshop
Am Dienstag, 9. August, findet ab 12 Uhr ein Circus-Workshop in Kooperation mit Re Fugi auf dem Schwerter Marktplatz statt. Der Eintritt ist frei, eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.
Um 15 Uhr findet im Anschluss die öffentliche Show statt.
.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

Schwerter "Re Fugi" hat geladen

Nach Schwerte war der Zirkus einer Einladung von Dieter Schade gefolgt, der seit Juli vergangenen Jahres ein Programm mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen betreut. Die Gruppe trägt den Titel "Re Fugi“ und besteht aus insgesamt 26 Artisten, mehr als die Hälfte von ihnen sind junge Geflüchtete.

Wichtig sei für diese besonders, so Dieter Schade, mit echten Zirkusleuten in Kontakt zu kommen und immer wieder mit anderen konfrontiert zu werden. Gesponsert wird das Projekt vom Förderprogramm "Zirkus macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt