Schützenfest Holzen: Marvin (5) schießt den Vogel ab

HOLZEN Der Kleinste war der Größte: Vorschulkind Marvin Depka machte den Holzener Schützen vor, was eine scharfes Auge und eine sichere Hand sind.

von von Reinhard Schmitz

, 02.06.2008, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorschulkind Marvin Depka (vorne) sahnte richtig ab: Krone, Zepter und Reichsapfel ginge an ihn. Geschlagen geben musste sich Marvin schließlich nur dem neuen Jugendeintagskönig Robin Mag (14, 2.v.l.).

Vorschulkind Marvin Depka (vorne) sahnte richtig ab: Krone, Zepter und Reichsapfel ginge an ihn. Geschlagen geben musste sich Marvin schließlich nur dem neuen Jugendeintagskönig Robin Mag (14, 2.v.l.).

Zum allerersten Mal in seinem jungen Leben schritt der Fünfjährige beim Jugendeintagskönigsschießen des Schützenvereins Holzen zum Schießstand. Der Steppke legte an, zielte und sahnte die Trophäen gleich im Dreierpack ab: Bei seinem 41. Schuss fiel die Krone, beim 66. Schuss das Zepter und beim 105. Schuss den Reichsapfel.Nur Jugendeintagskönig Robin Mag konnte Marvin Depka schlagen

Geschlagen geben musste sich Marvin schließlich nur dem neuen Jugendeintagskönig Robin Mag (14), der mit dem 25. Königsschuss erfolgreich war. So ermittelte es der Computer, der die Treffergenauigkeit nach Punkten anzeigte. Denn der Nachwuchs zielte nicht mit Luftgewehr oder Pulver, sondern mit einem elektronischen Schießgerät auf seinen Vogel.

Ingesamt sechs Teilnehmer zwischen vier und 17 Jahren lieferten sich damit einen spannenden Wettbewerb, von dem nur noch nachzutragen bleibt: Corinna Stade (11) sicherte sich den rechten Flügel, der spätere König Robin Mag die linke Schwinge.

Henrik Brolls 301. Schuss ließ den Vogel fallen

Bei den Erwachsenen konnte sich Henrik Broll als König für einen Tag feiern lassen. 301. Schüsse hatte der hölzerne Vogel ertragen, bis seine letzten Reste von der Stange fielen und Jubel über die Schützenwiese brandete. Das Zepter hatte dem Greif vorher der amtierende König Benno Schenke geraubt, die Krone Guido Schütte und den Reichsapfel Peter Wolinski. Erfolgreich auf den rechten Flügel hatte Erika Schütte gezielt, auf den linken Robin Klüh.

Lesen Sie jetzt