„Schwerte hilft“ lädt zum offenen Singen ein

Neue Weihnachtsplatte

SCHWERTE Viele Musiker aus der Ruhrstadt haben sich auf den ersten beiden Weihnachts-CDs von Schwerte hilft verewigt. Bei der dritten Auflage können nun alle Musikbegeisterten mitmachen. Am Samstag, 21. November, ab 11 Uhr findet in der St.- Viktorkirche ein offenes Singen unter der Leitung von Uwe Schiemann statt.

von Von Heiko Mühlbauer

, 10.11.2009, 07:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Chor der Gesamtschule nahm gestern sein Stück in der Aula auf. Sponsoren und Organisatoren gesellten sich kurz dazu.

Der Chor der Gesamtschule nahm gestern sein Stück in der Aula auf. Sponsoren und Organisatoren gesellten sich kurz dazu.

Um den Sängern die Scheu zu nehmen und für die grobe Linie zu sorgen, hat Uwe Schiemann verschiedene Chöre aus dem Stadtgebiet angesprochen. Ihre Sänger werden die stimmliche Basis legen. Der Posaunenchor des CVJM begleitet die Stimmen. Als Dank für ihren Einsatz erhalten die Sänger einen kleinen Gutschein, mit dem man bei Markthändlern oder bei Geschäften rund um den Markt eine Kleinigkeit extra bekommt. Überhaupt werden in diesem Jahr einige ungewöhnliche Chöre etwas zur CD beitragen. Sowohl die Polizei als auch die Feuerwehr stellen jeweils einen Chor. Wobei sich die Feuerwehr bereits festgelegt hat. Sie singt „Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen“. Auch Schulchöre und die Mitarbeiter von Stadtwerken und Sparkasse steuern Lieder zur CD bei. 28 Titel sollen es werden.

Die Vorsitzende von Schwerte hilft, Ute Giedinghagen, bedankte sich am Montag vor allem bei den beiden Hauptsponsoren, der Sparkasse und den Stadtwerken. Gemeinsam mit dem Einsatz von vielen anderen, die das Werk mit Tatkraft oder Geld unterstützt haben, sorgen sie so dafür, dass die Aktion wieder gemeinnützige Arbeit in aller Welt unterstützen kann. So stehen diesmal auf der Liste von Schwerte hilft Projekte in Tansania, Kenia, Südindien und Argentinien. Wer wie hoch gefördert wird, muss der Verein noch beschließen. Wer sich auf das offene Singen in der Viktorkirche (21. November, 11 Uhr) vorbereiten will, erhält Noten, Texte und Klangbeispiele im Internet. 

Lesen Sie jetzt