Schwerter Akademie bietet Impulse und Wissenswertes rund ums bürgerschaftliche Engagement

Freiwilligen-Akademie

Das neue Programm der Freiwilligenakademie greift bei Workshops, Seminaren und Vorträgen viele Themen auf, die allen weiterhelfen, die sich bürgerschaftlich engagieren wollen.

Schwerte

03.02.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schwerter Akademie bietet Impulse und Wissenswertes rund ums bürgerschaftliche Engagement

Die Lesekompetenz fördern – das ist das Ziel der Lesepaten, hier bei einem Fortbildungsworkshop. © Foto: Manuela Schwerte

Wissen hilft helfen. Dem Engagement für Stadt und Erde, dem Einsatz für die Sache oder den Nachbarn nebenan ist mit gutem Willen allein oft nur kurzfristig gedient. Da hilft es, Kräfte gezielt einzusetzen und zu bündeln, Kompetenzen zu sammeln und klug auszuschöpfen. Dabei aber muss man das Rad nicht jedes Mal neu erfinden: Es lohnt sich, sich auf Erfahrungen zu stützen. Die Schwerter Freiwilligenakademie bietet Informationen, Impulse, Angebote und Wissenswertes rund ums bürgerschaftliche Engagement.

Neue Schwerpunkte und bewährtes Rüstzeug

Das neue Programm für das erste Halbjahr 2019 setzt neue Schwerpunkte und bietet bewährtes Rüstzeug für bürgerschaftlich Engagierte oder diejenigen, die es werden wollen, so die Organisatoren. Das Programm im Überblick:

  • Kommunikationskompetenz erweitern“: Im freiwilligen Engagement ergeben sich viele Kommunikationssituationen, die herausfordern und Lernchancen bieten. Der Workshop bietet die Entwicklung kommunikativer Fähigkeiten.

  • „Geld gibt es genug“: Man muss den Schatz nur zu heben wissen. Fundraising lautet das Fachwort für den Weg, mit Herz, Verstand und bewährten Instrumenten Kontakte zu knüpfen und Fördernetzwerke aufzubauen, damit gute Ideen umgesetzt werden können. Der Workshop bietet einen Einblick.

  • Lesekompetenz fördern“: Wie das Lesen und die Lesekompetenz in und außerhalb der Schule gefördert werden kann, das ist ein Angebot für Lesepaten und alle, die es werden wollen.

  • „Werkzeugkiste für den Körper“: Das Seminar stellt Einflussfaktoren und „Werkzeuge“ vor, die das Wohlbefinden fördern können, das für die Tätigkeit im Ehrenamt dienlich ist.

  • Artenvielfalt in die Stadt bringen“: Schon jetzt gibt es viele positive Beispiele. Urban-Gardening, Stadt-Imkerei, Blühstreifen oder Naturspielräume werfen nur einige Schlaglichter auf neue Initiativen. Bei einem Vortrag und anschließendem Stadtspaziergang werden Umsetzungsmöglichkeiten für Schwerte gesucht.

  • Schlagfertig gegen rechte Parolen“: In diesem Workshop geht es darum, sich mit Sprüchen und Parolen auseinanderzusetzen, die unsere demokratischen Grundwerte verletzten. Gemeinsam soll erarbeitet und ausprobiert werden, welche Möglichkeiten es gibt, zu reagieren.

  • „Bürgerbegehren und Bürgerentscheid“: Der Workshop bietet die Möglichkeit, direkte Demokratie vor Ort und ihre Verfahren zu verstehen und besser kennenzulernen.

  • Facebook für Einsteiger“ und „Mein Projekt bei Facebook“: Die erste Veranstaltung eröffnet einen Einstieg in grundlegende Funktionen des Sozialen Netzwerks. In einer zweiten Veranstaltung wird gelernt, wie eine eigene Facebook-Seite für ein Projekt einzurichten ist.

  • „Frauen Macht Kommune“: 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts mangelt es immer noch erheblich an Frauen in führenden Funktionen in Politik und Verwaltung. Der Infoabend bietet Frauen einen Einblick in die Strukturen der örtlichen Politik und die Möglichkeiten des Engagements in der kommunalpolitischen Arbeit.

  • „Stimme. Präsenz. Erfolg“: Dies ist ein Angebot für engagierte Frauen, die mit ihrer Stimme und ihrer Präsenz im Leben positiv überzeugen wollen.

  • „Café Schwerengagierte“: Der offene Treffpunkt dient viermal im Jahr dem Austausch und der Vernetzung im Engagement.

Die Angebote der Freiwilligenakademie sind für Engagierte kostenfrei.

Das vorliegende Programm wurde gemeinsam entwickelt von den Freiwilligen der Akademie, dem Freiwilligenzentrum Die Börse, der Volkshochschule, der Zwar-Zentralstelle, dem kommunalen Integrationszentrum des Kreises Unna, der Awo-Familienbildungsstätte und der Stadt Schwerte. Es stellt auch die Angebote des Bündnisses „Schwerte zusammen“ vor und wird unterstützt durch das Förderprogramm Engagierte Stadt.

Hier liegt das Programm aus

Das Programm liegt an öffentlichen Stellen wie beispielsweise Rathaus, VHS, Stadtbücherei und bei den Veranstalter aus oder kann auch im Internet unter www.schwerengagierte.de unter dem Menüpunkt Service eingesehen werden. Anforderung per Mail an Anke Skupin (unter anke.skupin@stadt-schwerte.de)
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt