Schwerter arbeitete an Buch über Jerusalem mit

Im Interview

"Am Heiligen Grab" heißt ein neues Buch über Israel - an dem auch ein Schwerter mitgearbeitet hat: Sebastian Reith, Volontär im Verlag der Ruhr Nachrichten, hat das Buch mit seinen Fotos bereichert. Im Interview berichtet er von seiner Recherche-Reise und der Faszination, die das "Heilige Land" auf ihn ausgeübt hat.

SCHWERTE

, 13.04.2015, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sebastian Reith aus Schwerte hat eine Israel-Recherchereise eines befreundeten Buchautoren aus Bochum-Wattenscheid begleitet. Er war als Fotograf engagiert und lieferte so einen Großteil der Bilder, die das neue Buch schmücken.

Sebastian Reith aus Schwerte hat eine Israel-Recherchereise eines befreundeten Buchautoren aus Bochum-Wattenscheid begleitet. Er war als Fotograf engagiert und lieferte so einen Großteil der Bilder, die das neue Buch schmücken.

Im Buch geht es um Porträts über Menschen, die in Israel leben – und hier vor allem in der besonderen Stadt Jerusalem. Es geht um die schwelenden Konflikte zwischen den dort lebenden Religionen, zwischen Juden und Muslimen, aber auch den Christen, für die Jerusalem als Todes- und Auferstehungsort Jesu eine besondere Stadt ist.

Eins der weltweit größten Heiligtümer

Sebastian Reith, Journalist aus Schwerte, und Michael Ragsch, ein Autor aus Wattenscheid, besuchten diese Menschen und die Kultstätten, sahen sich die Grabeskirche an, die von den unterschiedlichen Konfessionen gemeinsam oder nebeneinander her genutzt und verehrt wird.

Sie besuchten die Klagemauer, wo die Juden am Fuße des Tempelberges ihre Anliegen und Wünsche ihrem Gott in Gebeten vorbringen. Und sie sahen sich auf dem Tempelberg am Felsendom um, einem der weltweit größten Heiligtümer des Islam.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fotos aus dem Buch "Am Heiligen Grab"

Der Schwerter Journalist und Fotograf Sebastian Reith hat die Bilder für das neue Israel-Buch "Am Heiligen Grab" gemacht. Wir zeigen einige der Aufnahmen.
12.04.2015
/
Betrieb am Heiligen Grab© Foto: Sebastian Reith
Blick aus dem Hotelzimmer bei Sonnenaufgang© Foto: Sebastian Reith
Blick vom Ölberg in die Altstadt (1)© Foto: Sebastian Reith
Blick vom Ölberg in die Altstadt (2)© Foto: Sebastian Reith
Die Grabeskirche bei Nacht© Foto: Sebastian Reith
Panorama über die Stadt mit Felsendom (r.) und Grabeskirche (l.)© Foto: Sebastian Reith
Pater Placido in Gethsemane© Foto: Sebastian Reith
St. James Kathedrale, Armenisches Viertel© Foto: Sebastian Reith
Stillleben in der Grabeskirche bei Nacht© Foto: Sebastian Reith
Tempelberg mit Felsendom© Foto: Sebastian Reith
Titelbild, Grabeskirche© Foto: Sebastian Reith
Schlagworte

Redakteur Tobias Weckenbrock sprach mit Sebastian Reith über dessen Anteil an einer Buch-Veröffentlichung, seine Zeit mit dem Autor auf der zweiwöchigen Reise durch Israel, die besonderen Momente der Tour und weitere Pläne:

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt