Schwerter Autohaus wird wieder zum Konzertsaal

Von Pop bis Rock

"Musik trifft Auto" heißt es am 7. Juli im Autohaus Gebrüder Nolte in Schwerte. Bis auf zwei Autos werden allerdings alle Wagen aus dem Schauraum gefahren, um Platz zu schaffen für ein Konzert der Musikschule. Und wenn die Plätze nicht ausreichen, kann das Opel-Cabrio als zusätzliche Loge geöffnet werden.

SCHWERTE

, 26.06.2017, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerter Autohaus wird wieder zum Konzertsaal

Zum sechsten Mal kooperiert die Gebrüder-Nolte-Gruppe mit der Schwerter Musikschule.

In einen Konzertsaal verwandelt sich das Autohaus Gebrüder Nolte, Am Ostentor 1, wieder am Mittwoch, 7. Juli.  Unter dem Motto „Musik trifft Auto“ treten ab 19 Uhr drei Chöre und die Big Band „Blue for you“ der städtischen Musikschule auf, für die auch der Erlös des Abends bestimmt ist.

Geballte Frauen-Power

„Das Motto ist passend, denn man hört im Auto seine Musik“, sagte Sabrina Lametz, Assistentin der Geschäftsleitung von Gebrüder Nolte, bei der Vorstellung des Projekts. Bereits zum sechsten Mal – im Zwei-Jahres-Rhythmus – findet die Veranstaltung in dem Verkaufsraum statt. Ein oder zwei Automobile blieben immer als Kulisse in der Halle stehen: „Zur Not kann Platz darin genommen werden.“ Was auch schon passiert ist.

In ihren Chören bringt die Musikschule nicht nur geballte Frauen-Power auf die Bühne. Die weiblichen Stimmen sind nur in den Ensembles „Just for Fun“ und „Ton für Ton“ unter sich. Aber im Jugendchor Accelerando singen auch einige junge Männer mit. Überhaupt geht das verbreitete Chöre-Sterben an der Musikschule offenbar vorbei. Bei ihr – so berichtete Leiter Marco Dafov – proben mit einem Senioren- und einem Kinderchor noch zwei weitere Sangesgemeinschaften, die bei dem Konzert nicht dabei sind: „Von vier bis 87 Jahre ist alles vertreten.“

Poppig bis rockig

Das mit Pause etwa zweistündige Programm im Autohaus beschrieb die stellvertretende Leiterin Jutta Matschi als „poppig bis rockig, modern“. Es seien Ohrwürmer von der James-Bond-Melodie bis zu Liedern der Les-Humphries-Singers zu hören.

Neben den Vorträgen verwöhnt die Musikschule die Besucher auch mit Getränken. Die Karte reicht vom Sekt über Softdrinks bis zu Alkoholfreiem. Der Erlös geht an die Musikschule, die zudem in einer Box und mit einem Hut um Spenden bittet. Der Eintritt ist aber frei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt