Schwerter Designer drucken Shirts für Lokalpatrioten

Selfie-Dress

Mit dem Ziel, T-Shirts für ihre Heimatstadt zu entwerfen, sind sie Mitte 2014 angetreten: Marcel Göllner (26) und Lars Zühlsdorff (27) aus Ergste. Mittlerweile haben die Hobby-Designer der Firma Selfie-Dress ihr Sortiment ausgeweitet. Zu kaufen gibt es nun auch T-Shirts und Pullover mit einem Schwerter Aufdruck.

SCHWERTE

, 08.03.2016, 15:52 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schwerter Designer drucken Shirts für Lokalpatrioten

Haben nun auch Schwerter Shirts und Pullover im Angebot: Lars Zühlsdorff (l.) und Marcel Göllner (r.) von der Firma Selfie-Dress.

Angefangen hatte alles Mitte 2014: Die beiden „Textilienveredler“, wie sie sich heute scherzhaft nennen, hatten ein witziges Wortspiel im Kopf – „Er(g)ster“. „Wir fanden die Idee gut, das Wortspiel auf ein Shirt zu drucken“, erinnern sich Göllner und Zühlsdorff, die normalerweise anderen Berufen nachgehen.

Gesagt, getan: In der Garage der Eltern Zühlsdorff erschufen sich die beiden Freunde ihre eigene kleine Produktionsstätte. Drei Monate produzierten sie mit einem so genannten Siebdruckkarussell ihre ersten Textilien, entwarfen Ideen und verwarfen manche davon wieder schnell. An Erfahrung und Qualität gewannen sie in der Zeit aber deutlich. „Das Meiste haben wir uns mithilfe von Videos beigebracht“, sagt Göllner.

Sortiment musste breiter werden

Und auch die Öffentlichkeit wurde aufmerksam: „Beim Ergster Oktoberfest 2014 haben wir unsere ersten Shirts verkauft“, erinnert sich das Duo. Die Textilien mit der „Ergster Skyline“ wurden in dem 7000-Einwohner-Ortsteil schnell eine große Nummer. Über den Online-Shop ging das erste Shirt sogar nach Hannover. Oft aber kamen Anfragen von Bürgern anderer Schwerter Ortsteile: „Gibt es bei euch auch T-Shirts aus Villigst? Oder Westhofen“, zitiert Göllner einen Teil seiner Kunden. Der Ruf nach neuen Produkten wurde laut, berichtet der 26-Jährige. Schnell wurde klar, Selfie-Dress muss sein Sortiment ausweiten. Nachdem die Designer Anfang 2015 auch die Ergster-Pullover auf den Markt gebracht hatten, folgten im weiteren Verlauf des Jahres die speziellen Schwerter Artikel. Shirts mit dem Aufdruck „Hauptstadt von 58239. Schwerte“ oder einer speziellen Skyline aus Rohrmeisterei, Freischütz, Altes Rathaus, St. Viktor und Pannekaukenfrau sind mittlerweile bei Nettes Lädchen und im Online-Shop erhältlich. „Wir haben uns für ein universelleres Produkt entschieden, mit dem sich alle Schwerter identifizieren können“, sagt Göllner und verweist auch darauf, dass der Markt in Schwerte größer sei, als in Villigst oder Westhofen.

Neue Druckmaschine angeschafft

Um in Zukunft noch hochwertiger und flexibler produzieren zu können, hat sich das Designer-Duo eine neue Druckmaschine angeschafft. Mit der neuen Maschine könne Selfie-Dress nun aufwendigere und mehrfarbige Motive auf seine Textilien drucken. „Durch den Digitaldruck sind wir noch einmal flexibler geworden“, sagt Göllner.

Ob das Duo in Zukunft aber Produkte für weitere Schwerter Stadtteile einführt, steht noch in den Sternen. Dass die beiden Textilienveredler ihrem Bekleidungs-Metier treu bleiben, stehe aber fest. „Schwerter Puzzles oder Souvenirs wird es wohl erst einmal nicht geben“, so Göllner.  

an der Mährstraße 13 in Schwerte bietet die Schwerter Artikel an. Dazu gehören T-Shirts und Pullover.
Beim Physiopoint, Letmather Straße 143 A, in Ergste gibt´s dafür die Ergster Shirts und Pullis zu kaufen.
Selfie Dress verkauft zudem auch online über den .  

Lesen Sie jetzt