Dieser Schwerter Händler war zu Beginn des Lockdowns pessimistisch. Er hat sich auf unbestimmte Zeit verabschiedet.
Dieser Schwerter Händler war zu Beginn des Lockdowns pessimistisch. Er hat sich auf unbestimmte Zeit verabschiedet. © Holger Bergmann
Coronavirus

Schwerter Händler zu verlängertem Lockdown: „20 Prozent werden aufgeben“

Der Lockdown wird verlängert bis zum Monatsende. Schwerter Händler erwarten langfristige Veränderungen in der Innenstadt. Für die Kunden hingegen werde die Verlängerung einen Vorteil haben.

Man kann der Schwerter Innenstadt den Lockdown ansehen. Es sind kaum Menschen unterwegs, es ist mitten in der Woche ruhig wie an einem Sonntag. Doch das Handelsaufkommen in der Einkaufszone ist nicht ganz bei „Null“.

Eingriff in die Lebensplanung

„Die Belastung für den Einzelhandel ist schon enorm“

Schwerter Händler kämpfen

Schuhe kann man zuhause anprobieren

Auf die Kunden wartet ein großer Ausverkauf

Das Einkaufserlebnis wird wiederkommen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.