Schwerter lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Endstation Graf-Diederich-Straße

Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Montagabend die Polizei und Anwohner rund um die Wittekindstraße in Schwerte in Atem gehalten. Weil er eine rote Ampel verkehrswidrig umfahren hat, wollte ihn eine Streife stoppen. Doch dann trat der 19-Jährige aufs Gaspedal und überfuhr fast eine ältere Frau.

SCHWERTE

05.07.2016, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerter lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Auf der Bethunestraße bemerkte eine Polizeistreife am Montag gegen 20:20 Uhr den BMW des 19 Jahre alten Schwerters, als er an einer Kreuzung plötzlich an einem bei rot haltenden Wagen vorbeizog und somit verkehrswidrig die rote Ampel umfuhr. Die Beamten wendeten und folgten dem BMW.

Doch der beschleunigte und fuhr mit überhöhtem Tempo und driftend in die Wittekindstraße. Auch dort wurde er nicht langsamer, als eine ältere Frau gerade die Straße überquerte. Laut Polizei konnte sie sich mit einem Sprung gerade eben noch von der Fahrbahn retten.

Im weiteren Verlauf überholte er ein weiteres Auto und bog in die Graf-Diederich-Straße ab - eine Sackgasse. Er hielt, die Polizisten zogen ihn aus dem Wagen und fixierten den 19-Jährigen mit Handschellen. Seine beiden ebenfalls 19 Jahre alten Beifahrer standen sichtlich unter Schock und gaben an, Todesangst gehabt zu haben.

Warum handelte der Fahrer so?

Eine Erklärung für sein Verhalten konnte der 19-jährige Fahrer nicht abgeben, er versuchte es mit einer Kurzschlussreaktion. Alkohol oder Drogen wurden von der Polizei jedenfalls nicht festgestellt. Seinen Führerschein ist er dennoch los. In der Vergangenheit war er bereits wegen seiner sehr rasanten Fahrweise aufgefallen.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt