Schwerter Markt wird umgestaltet – nun will die Stadt über Ratsentscheid und Pläne informieren

Redaktionsleiterin
Der Siegerentwurf mit der Marktterrasse vor dem City-Centrum: Der Schwerter Rat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend über die Pläne entschieden.
Der Entwurf mit der Marktterrasse vor dem City-Centrum: Der Schwerter Rat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend über die Pläne entschieden. © Riehl Bauermann Partner
Lesezeit

Fast zeitgleich mit der Entscheidung im Rat schickte die Stadt am Mittwochabend eine Mitteilung, in der sie zwei Infoveranstaltungen zur Umgestaltung des Marktplatzes ankündigte.

Mit breiter Mehrheit hatte sich die Politik an diesem Abend entschieden – und zwar für die Umsetzung der bereits ursprünglich vorgesehenen Variante 1. Der Antrag der Grünen, mit einem Ratsbürgerentscheid stattdessen das Votum der Bürger einzuholen, fiel durch.

Die Bürgerinitiative, die sich im Vorfeld immer wieder gegen die Marktumgestaltung und für einen Bürgerentscheid ausgesprochen hatte, kündigte bereits vor der Sitzung an: „Egal, wie die Entscheidung ausfällt, wir machen weiter.“

Zwei Termine am 1. und 4. Juni

Und weitermachen will nun auch die Verwaltung: Am Mittwoch, 1. Juni, und am Samstag, 4. Juni, haben, so die Stadt, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich über den Umgang mit den Bestandsbäumen im Rahmen der Überplanung des Marktplatzes zu informieren.

Im Büro der MitMachStadt, Am Markt 11, werden zuständige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Planungsamt der Stadt und der öffentlich bestellte Baumgutachter aus Olsberg, der Diplom-Ingenieur Alfons Schmidt, zwischen 10 und 13 Uhr für Erläuterungen und Fragen zur Verfügung stehen, heißt es.

Außerdem will die Stadt über die politische Entscheidung informieren, die der Rat am Mittwoch zum Thema Planung der Marktterrassen und zum Erhalt der Bestandsbäume getroffen hat.