Schwerter soll der AfD ein Schnippchen schlagen

Professor Otto Wulff

Otto Wulff ist Politiker der CDU und kommt aus Schwerte. Trotz seines hohen Alters - oder gerade deswegen - könnte der 84-Jährige eine wichtige Rolle spielen, wenn er erneut in den Bundestag gewählt würde. Welche das wäre und warum sich Alexander Gauland von der AfD wahrscheinlich darüber ärgern würde.

SCHWERTE

, 13.01.2017, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dr. Otto Wulff will Alexander Gauland von der AfD stoppen.

Dr. Otto Wulff will Alexander Gauland von der AfD stoppen.

Politisch hat Professor Otto Wulff ein bewegtes Leben hinter sich. 1969 kam er als junger Abgeordneter in den Bundestag. Er erlebte Opposition und Regierungsverantwortung. Er war Wahlmann zahlreicher Bundespräsidenten und führt heute mit 84 Jahren die Seniorenunion im Bund an.

Rückkehr in den Bundestag im Herbst?

Und wenn es nach dem Chef der Senioren-Union NRW, Leonhard Kuckart, ginge, dann würde Wulff im Herbst in den Bundestag zurückkehren. Denn so könnte man verhindern, dass der AfD-Vize Alexander Gauland (75) Alterspräsident des Bundestages wäre. In einem Gespräch mit der Berliner Morgenpost erklärte Kuckart: „Es wäre schön, wenn Wulff statt Gauland Alterspräsident des Bundestages werden würde.“

Kuckart ist nicht der einzige, der diesen Plan verfolgt. Laut Kuckat werde die Personalie auch Thema bei der Klausurtagung des CDU-Vorstands an diesem Wochenende an der Mosel sein. Dorthin war Wulff am Freitag unterwegs. Auf Anfrage bestätigte er, dass er von den Wünschen wisse. „Zu diesem Zeitpunkt möchte ich mich nicht dazu äußern“, betonte Wulff. Fit genug für eine Legislaturperiode fühle er sich jedenfalls. Der Vorschlag sei auch ein Zeichen der Wertschätzung der Senioren-Union.

Provokationen gegen Flüchtlinge

Der Alterpräsident des Bundestages eröffnet traditionell die Legislaturperiode mit einer Rede. Derzeit ist der ehemalige Forschungsminister Heinz Riesenhuber (CDU) mit 81 Jahren der älteste Abgeordnete. Doch der will genau wie der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele (77) nicht mehr antreten. Lediglich ein Wahlerfolg der FDP, für die Hermann Otto Solms (76) antritt, könnte dann noch dafür sorgen, dass Gauland nicht Alterspräsident wird. Der AfD-Vize hatte sich in der Vergangenheit bislang vor allem durch Provokationen gegen Flüchtlinge oder den Fußballnationalspieler Jérôme Boateng hervorgetan. 

Jetzt lesen

Zur Person
Prof. Otto Wulff wurde am 5. Januar 1933 in Hennen geboren. Er besuchte das Friedrich-Bährens-Gymnasium und wohnt in Schwerte. 1953 tritt er der CDU bei. Von 1964 bis 1969 war Wulff Mitglied des Kreistages Iserlohn. Der Schwerter saß auch schon einmal im Bundestag - und zwar von 1969 bis 1990. Aktuell ist er Mitglied des Bundesvorstands der CDU und Bundesvorsitzender der Senioren-Union.

Lesen Sie jetzt