Schwerter Streetfood-Markt am 19. September 2019 - Wer ist dabei? Was ist neu?

Am Donnerstagabend

Der Schwerter Streetfood-Markt bietet immer wieder eine Überraschung. Diesmal gibt es ein Schwerter Angebot in holländischer Tradition mit irakisch-israelischen Zutaten.

Schwerte

, 18.09.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schwerter Streetfood-Markt am 19. September 2019 - Wer ist dabei? Was ist neu?

Bereits im vergangenen Jahr war der Streetfood-Markt unter den beleuchteten Bäumen besonders stimmungsvoll. © Foto: Jan Holtmann

Fastfood - mit dem Trend der Food-Trucks ist die Kreativität in diesem Bereich geradezu explodiert. Dank dieser leckeren Vielfalt, teilweise auf Feinkost-Niveau, ist auch der Streetfood-Markt „Markt im Park“ im Schwerter Stadtpark ein Publikums-Magnet geworden. Den nächsten gibt es am Donnerstag, 19. September, von 16 bis 22 Uhr. In dieser Zeit gibt es Mahlzeiten, Getränke und Süßes.

Jetzt lesen

? Welche Anbieter sind am 19. September dabei?

„Alle wieder mit dabei nach den Sommerferien“, meldet Organisator Jan Holtmann. Damit meint er vor allem den Anbieter „Wrap Attack“, der nach einer Pause wieder dabei ist.

Ganz neu dabei ist Steffi Krieger-Peter. Dieser Streetfood-Markt wird ihre Premiere. Am Dienstag wartete sie sogar noch auf den Gewerbeschein. In ihrem umgebauten Wohnwagen bietet sie zusammen mit einer Freundin Sabich an.

Sabich ist traditionelles Fastfood aus Israel, das einst jüdische Einwanderer aus dem Irak mitbrachten. Sabich entstand als Mahlzeit für den Sabbat. Am Sabbat darf man nicht kochen und Sabich kann man aus vorbereiteten Zutaten herstellen.

Steffi Krieger-Peter erhielt den umgebauten Wohnwagen von einem holländischen Ehepaar, die Sabich jahrelang auf Wochenmärkten in den Niederlanden angeboten haben, und nun in den Ruhestand gegangen sind.

Das vegetarische Gericht kann man in unterschiedlichen Formen anrichten. Steffi Krieger-Peter hat sich Sandwiches im Fladenbrot entschieden. In ein Sabich kommen Hummus, Mango-Sauce, gebratene Auberginen, Gurke, Tomate, Petersilie und ein gekochtes Ei - laut Steffi Krieger-Peter ein erfrischendes Essen mit süßen und säuerlichen Komponenten. Mit zahlreichen Gewürzen können sich die Kunden ihren Sabich dann individualisieren.

Steffi Krieger-Peter und ihre Freundin sind berufstätig und wollen ihren Sabich-Stand nur nebenberuflich betreiben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Streetfood-Markt im Park am 16. Mai - Teil 1

Zum zweiten Streetfood-Markt der Saison sind am Donnerstag viele Schwerter in den Stadtpark gekommen. Hier gibt es alle Fotos.
16.05.2019
/
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte

? Was kosten die Gerichte?

Zwischen 5 und 10 Euro. Die Organisatoren halten das Preisniveau für niedrig - und für einen Streetfood-Markt typisch. Auch die Standmieten für die Anbieter seien verhältnismäßig gering. „Es soll bezahlbar bleiben, die Besucher sollen sich mehrere Sachen leisten können“, sagte Holtmann schon beim Auftakt im vergangenen Jahr.

? Wann geht es los?

Der Streetfood-Markt beginnt mit der bewährten Happy Hour von 16 bis 17 Uhr. „Es gibt 20 Prozent Rabatt auf alle Gerichte, ausgenommen Getränke.“ Damit lockt Jan Holtmann sein Publikum schon früh in den Stadtpark. „Um 18 oder 19 ist es eh immer voll, da kommen alle nach der Arbeit.“
Und die Rabattierung soll auch jüngeren Zielgruppen wie Schülern und Familien mit Kindern sowie Senioren dienen. Holtmann will den Anreiz geben, früh den Markt zu besuchen und sie im Gegenzug mit der Aktion belohnen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Strettfood-Markt am 16. Mai - Teil 2

Zum zweiten Streetfood-Markt der Saison sind am Donnerstag viele Schwerter in den Stadtpark gekommen. Hier gibt es alle Fotos.
16.05.2019
/
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte
Eindrücke vom Streetfoodmarkt im Schwerter Stadtpark im Mai 2019.© Manuela Schwerte

? Was gibt es Besonderes?

Da es jetzt bereits früher dunkel wird, findet der Streetfood-Markt im beleuchteten Stadtpark statt. Die Bäume werden bunt angestrahlt und bieten so eine besondere Atmosphäre.
Die Stadtwerke Schwerte spendieren gemeinsam mit der Stadtsparkasse Schwerte und der „ISG Treffpunkt Bahnhofstraße“ erneut Live-Musik mit „Safe by Sound“. Dahinter verbergen sich Kai Nötting (Gesang) Felix Brückner (Gesang und Gitarre). Die beiden Iserlohner Musiker waren schon öfter beim Streetfood Markt dabei und setzen auf akustische Interpretationen von Soul, Rap und Elektro - alles mit einer Akustiggitarre, Gesang und einer Loop Station.

? Was sagt der Wetterbericht?

Die Wettervorhersage verspricht null Prozent Regenwahrscheinlichkeit bei einer Temperatur von 17 Grad. So zumindest der Stand am Dienstag.

? Wie geht es weiter?

Für dieses Jahr ist noch ein weiterer Streetfood-Markt im Stadtpark geplant: für den 17. Oktober.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die Händler auf dem Streetfood-Markt

Wraps, Burger oder doch Frozen Joghurt? Auf dem zweiten Streetfood-Markt im Stadtpark hat man die Qual der Wahl - hier sehen Sie, aus welchen Gerichten Sie wählen können.
16.05.2019
/
Bei Cheesy Wonder gibt es nicht nur Käseplatten. Auch die Halloumi-Burger sind auf dem Streetfood-Markt schon länger Tradition. Zur Senf-Challenge hat Frank Rest eine Käse-Senf-Preiselbeer-Torte vorbereitet.© Aileen Kierstein
Dips, Cremes und jede Menge Antipasti hat "A.R. Markt-Feinkost" aus Dortmund nach Schwerte mitgebracht.© Aileen Kierstein
Streetfood-Markt-Organisator Jan Holtmann hat am Stand von Ocean's Craft Fisch im Angebot - zum Beispiel den Burger mit Garnelen in Senf-Sauce.© Aileen Kierstein
Auch einen Frozen Joghurt kann man sich auf Wunsch zusammenstellen lassen - wahlweise mit Schokolade, Gummibärchen oder Früchten.© Aileen Kierstein
Fleischig wird es bei den Jungs von Baseburger. Mit verschiedenen Burgern standen sie auch im Mai auf dem Streetfood-Markt.© Aileen Kierstein
Bratwurst, Steak oder Burger? Am Stand von Edles Fleisch kann man sich das gewünschte Stück auch von der Frischtheke aussuchen.© Aileen Kierstein
Wrap Attack: Vegetarische oder fleischige Wraps mit verschiedenen Extras sind auch dieses Mal auf dem Streetfood-Markt dabei.© Aileen Kierstein
Marla & Mathilda's können mit veganen Gerichten beim Streetfood-Markt punkten.© Aileen Kierstein
Kartoffelwaffeln mit Pastrami gibt es bei Maple's Gourmet Waffel. Alternativ gibt es auch eine Veggie-Version.© Aileen Kierstein
Barbera, ein Familienunternehmen aus Bochum, verkauft Kaffee aus Neapel.© Aileen Kierstein
Die etwas anderen Pommes: Gedrehte Kartoffeln am Spieß gibt's bei Spiralalla.© Aileen Kierstein
Kein Food, aber jede Menge Drinks und Cocktails hat der Stand von Cocktailmoving im Angebot.© Aileen Kierstein
Burger und Tacos mit Rind oder Pulled Pork kann man am Stand von California Moving futtern.© Aileen Kierstein
Erdbeer-Prosecco mit Glas-Trinkhalm gibt es bei den Pusceddus von Vielerlei. Zur Senf-Challenge wird ein offener Spargel-Burger mit Apfel-Calvados-Senf-Creme angeboten.© Aileen Kierstein

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt