Schwerter wegen Drogenhandels verurteilt

Gerichtsprozess

Wegen bewaffneten Drogenhandels hat das Hagener Landgericht einen 25-jährigen Mann aus Schwerte zu sechs Jahren Haft verurteilt. Darüber hinaus muss der Mann in eine Entzugsklinik, so das Urteil des Gerichts am Mittwoch.

SCHWERTE

von Von Patricia Prange

, 05.09.2012, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen Drogenhandels ist am Mittwoch ein 25-jähriger Mann aus Schwerte zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Wegen Drogenhandels ist am Mittwoch ein 25-jähriger Mann aus Schwerte zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Der vermeintliche Dealer sei an den Wochenenden vorbeigekommen, habe die Droge abgewogen, bei ihm in Tütchen verpackt und sei wieder verschwunden. Nur einmal habe er selbst etwas an einen Freund verkauft. Eine bei ihm gefundene größere Summe Bargeld habe aus einem Kredit gestammt, mit dem er seine Miete zahlen wollte. Das Gericht kaufte ihm die Geschichte nicht ab und widerlegte seine Einlassung Stück für Stück.

 Auch dass die Waffen, die der Mann in seiner Wohnung gehortet hatte, nur Sammlerstücke gewesen seien, glaubte das Gericht nicht. 

Lesen Sie jetzt