Gefährliche Körperverletzung: Jugendlicher aus Schwerte (16) brutal attackiert

Bundespolizei

Der Mittwochabend endete für einen Jugendlichen aus Schwerte im Krankenhaus. Er wurde im Hagener Hauptbahnhof zusammengeschlagen – wohl von einem Bekannten.

Schwerte

09.09.2021, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Mittwochabend (8.9.) fahndeten Bundespolizisten nach einem Angriff auf einen Jugendlichen im Hagener Hauptbahnhof erfolgreich nach einem 16-jährigen Tatverdächtigen.

Gegen 21 Uhr, so teilt die Polizei mit, meldete sich ein junger Mann aus Schwerte (16) bei der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hagen. Er gab an, kurz zuvor auf dem Bahnsteig getreten und geschlagen worden zu sein – und zwar von einem ihm bekannten 16-Jährigen aus Lüdenscheid.

Jetzt lesen

Aufgrund der Täterbeschreibung konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei den Tatverdächtigen in der Nähe des Hauptbahnhofs stellen und vorläufig festnehmen.

Auf der Wache informierten die Beamten die Erziehungsberechtigten der beiden Jugendlichen. Der mutmaßliche Angreifer war mit fast einem Promille nicht unerheblich alkoholisiert. Der Geschädigte musste durch einen Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Bundespolizisten leiteten gegen den Lüdenscheider ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt