Tobias Bäcker bleibt Stiftungsvorstand und wird Geschäftsführer der Rohmeisterei GmbH.
Tobias Bäcker bleibt Stiftungsvorstand und wird Geschäftsführer der Rohmeisterei GmbH. © Bernd Paulitschke (Archiv)
Neues Konzept

Siebenstellige Umsatzverluste durch Corona: Rohrmeisterei teilt Betrieb auf

Die Coronakrise hat die Rohrmeisterei schwer getroffen mit Umsatzverlusten in siebenstelliger Höhe. Jetzt gibt es eine Lösung – durch eine klare Trennung, die bislang als unmöglich galt.

Einen siebenstelligen Umsatzverlust hat der Corona-Lockdown der Rohrmeisterei beschert. Quasi keine Einnahmen, aber weiterhin die Kosten für das Denkmal und den Betrieb. Dazu keine Hilfen vom Staat, denn die Gastronomie gehörte zur Bürgerstiftung und die betreibt die Gastronomie. Da gab es nichts für Selbstständige und Betriebe und zu Beginn auch nicht für Kulturschaffende. Die Mischform verhinderte die Coronahilfen.

Gastronomie und Stiftung sind jetzt getrennt

GmbH soll Profit erwirtschaften und zahlt Miete

Für den Besucher wird sich nichts ändern

Externe Gastronomen kamen nicht in Frage

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.