So sieht der neugestaltete Spielplatz in Geisecke aus

Vier-Meter-Schaukel

Eine vier Meter hohe Schaukel wird der Hingucker auf dem neuen Spielplatz in Geisecke werden. Noch umrahmt ein Absperrzaun das Gelände, im Juli wird der Spielplatz an der Dorfstraße aber neu eröffnet werden. Wir haben uns vorab umgesehen und Bilder mitgebracht.

GEISECKE

, 27.04.2017, 18:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
So sieht der neugestaltete Spielplatz in Geisecke aus

Die vier Meter hohe Schaukel ist die neue Attraktion des Spielplatzes an der Dorfstraße in Geisecke.

Sie haben sich richtig ins Zeug gelegt: Die Mitarbeiter von Jugendamt und städtischem Bauhof in Schwerte. Ihr Ziel: Die Fläche gegenüber der Geisecker Feuerwehr in ein Paradies für Mädchen und Jungen zu verwandeln.

Schon von weitem ins Auge sticht das Gerüst der Hauptattraktion, der riesigen Schaukel. Vier Meter hoch ragt sie in die Höhe, bis zu dem Balken, an dem die Ketten für die beiden Sitze befestigt sind. „Da kann man schön weit schwingen“, bestätigte Klaus-Peter Langner, stellvertretender Bereichsleiter Jugend und Familie im Rathaus. Immerhin durfte er diese Erfahrung an der Friedrich-Hegel-Straße schon selbst machen, an der dasselbe Modell aufgestellt ist.

Auch Kinderwünsche flossen in die Umgestaltung des Platzes ein. So wurde der Boden um die neue Tischtennisplatte ringsherum gepflastert, um einen Rundlauf zu ermöglichen. „Das hatte ein Junge aus der sechsten Klasse der Realschule am Stadtpark angeregt“, so Langner. Und ein paar Schritte weiter haben Bauhof-Leute aus Eigenmitteln ein Turnreck gebaut: „Mädchen wünschten sich das für Überschläge.“

Kletterturm, Rutsche und neuer Sand

Komplettiert wird das knapp 400 Quadratmeter große Gelände durch einen Kletterturm mit Rutsche sowie einen Bereich für Kleinkinder. Der leuchtend helle Sand ist überall schon eingebracht. Jetzt müssen die Gärtner nur noch den Rasen einsäen, damit er zur Eröffnung am 1. Juli trittfest ist. Das Spielplatzfest richten dann die Parteien CDU und SPD aus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht der neue Spielplatz in Geisecke aus

Am 1. Juli ist es soweit: Dann eröffnet der neue Kinderspielplatz an der Dorfstraße in Geisecke. Die Kinder selbst hatten viele Ideen für das neue Tobeparadies mit eingebracht, umgesetzt wurden diese in Fleißarbeit von den Mitarbeitern des Jugendamts und des städtischen Bauhofs. Jetzt muss nur noch der Rasen wachsen, bis die Kleinen Reck, Tennisplatte und Vier-Meter-Schaukel in Anspruch nehmen können.
27.04.2017
/
Mit einem Spielplatzfest am 1. Juli soll die schöne neue Tobewelt an der Dorfstraße in Geisecke eröffnet werden.© Foto: Reinhard Schmitz
Um den Rundlauf zu erleichtern, wurde der Weg um die Tischtennisplatte vollständig gepflastert. Die Kinder hatten es so gewünscht.© Foto: Reinhard Schmitz
Direkt gegenüber der Feuerwehr befindet sich der neugestaltete Ortsteilspielplatz an der Dorfstraße in Geisecke.© Foto: Reinhard Schmitz
Auf dem neuen Klettergerüst kann auch gerutscht werden.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Reckstangen, die sich Mädchen gewünscht hatten, wurden von Mitarbeitern des Bauhofs selbst gebaut.© Foto: Reinhard Schmitz
Noch sind die Spielgeräte abgesperrt, weil rundherum der Rasen noch wachsen muss.© Foto: Reinhard Schmitz
Bis zum 1. Juli müssen sich Kinder noch gedulden, um den neugestalteten Spielplatz an der Dorfstraße in Geisecke in Besitz zu nehmen.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte Schwerte

Auf Langners Terminkalender stehen auch noch weitere Spielplatzfeste: Am 5. Mai am Immenweg (Spielplatzpate ist die CDU Villigst-Ergste), voraussichtlich am 10. Juni am Sielplatz Auf dem Hilf und am 24. Juni am Friedhelm-Mann-Weg (Ausrichter CDU Ergste-Villigst).

Weitere Pläne für den Umbau von Spielplätzen

Ein wenig gedulden müssen sich indes die Mädchen und Jungen von der Schwerterheide. Die Fertigstellung ihres sanierten Spielplatzes Auf der Ostenheide verzögert sich bis in den Sommer, weil noch ein weiteres Spielgerät neben der bereits aufgestellten Riesen-Nestschaukel montiert werden soll. Weil auch hier anschließend erst wieder Gras wachsen muss, rechnet Langner mit dem Spielplatzfest auf der Heide voraussichtlich erst nach den Sommerferien.

Dann hat das Jugendamt längst das nächste Projekt im Blick: Der in die Jahre gekommene Spielplatz gegenüber vom Gehrenbachsee an der Lichtendorfer Straße soll komplett überplant werden. So wird es in dem Spielplatzentwicklungsplan für die nächsten fünf Jahre vorgeschlagen, der dem Jugendhilfeausschuss vorgestellt werden soll. Die Maßnahme an der Lichtendorfer Straße ist in zwei Bauabschnitten vorgesehen. Denn für Geräte-Neuanschaffungen auf allen 60 Spielplätzen der Stadt stehen jährlich zusammen nur 50.000 Euro im Etat.

Lesen Sie jetzt