So viel war beim Volleyball-Turnier in Hennen los

Mit Fotostrecke

Wenn die Sportler auf dem Feld kurz Luftgitarre spielen. Wenn die Löschgruppe aufpasst, dass die Würstchen nicht anbrennen. Und wenn die Sportanlage des SC Hennen zum Ausflugsziel für die umliegenden Dörfer wird. Dann ist wieder Beachvolleyball-Turnier der Ortsvereine Hennen, Rheinen und Rheinermark.

HENNEN

, 22.05.2017, 14:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fast wie im Schwimmbad: Auf der Wiese oberhalb des Beachvolleyballfeldes genossen die Mitglieder der Kolping-Mannschaft ihre Spielpause.

Fast wie im Schwimmbad: Auf der Wiese oberhalb des Beachvolleyballfeldes genossen die Mitglieder der Kolping-Mannschaft ihre Spielpause.

Dass am Sonntag auch noch bestes Strandwetter die 13. Auflage des Turniers verwöhnte, schien für die Außenstehenden nicht planbar. Die Veranstalter allerdings hatten dafür ihren Mann im Hintergrund: den „Wetterbeauftragten“ Günter Keller auf der Bank am Wertmarkentisch. „Wenn's nicht klappt, ist es mein Zwillingsbruder gewesen“, sagte er scherzend.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Volleyball-Turnier in Hennen

In Hennen hat am Wochenende das Volleyball-Turnier der Ortsvereine Hennen und Umgebung stattgefunden. Bei der 13. Auflage herrschte beste Laune.
22.05.2017
/
Mit Volleyball-Profi Kirstina Rabe (vorn l.) hatte sich das Team CVJM Hennen I verstärkt.© Foto: Reinhard Schmitz
Die Spielpause nutzten die Mitglieder der Kolping-Mannschaft für eine Runde "Arschloch" (so heißt ihr Kartenspiel wirklich).© Foto: Reinhard Schmitz
Mit Volleyball-Profi Kirstina Rabe hatte sich das Team CVJM Hennen I verstärkt.© Foto: Reinhard Schmitz
Vor allem aus Spaß an der Freude kämpften die Mannschaften auf dem Feld.© Foto: Reinhard Schmitz
Zu einem Treffpunkt des Dorfes wurde die Sportanlage des SC Hennen beim Beachvolleyballturnier der Ortsvereine.© Foto: Reinhard Schmitz
Auf der Wiese spielte sich das Team CVJM Hennen I auf seinen Einsatz im Beachvolleyball-Feld vor. Es hatte sich mit Volleyball-Profi Kirstina Rabe (vorn r.) vom SC Hennen verstärkt.© Foto: Reinhard Schmitz
Hüter des Grillfeuers war Hennens Löschgruppenführer Dietmar Lipps. Mit 180 Bratwürstchen hatte er sich auf den Hunger der Besucher vorbereitet.© Foto: Reinhard Schmitz
Fast wie im Schwimmbad: Auf der Wiese oberhalb des Beachvolleyballfeldes genossen die Mitglieder der Kolping-Mannschaft ihre Spielpause.© Foto: Reinhard Schmitz
Bei bestem Beachvolleyball-Wetter hatten die Mannschaften Spaß auf dem Feld.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte

180 Würstchen für den Grill

Gute Laune herrschte überall rund um die Beachvolleyball-Anlage, die der Sportclub seiner Volleyball-Abteilung vor über zehn Jahren gebaut hatte. Als Dankeschön dafür, dass die Mitglieder die Bewirtung bei der Stadtmeisterschaft so bravourös gewuppt hatten. Diesmal übernahmen andere die Bewirtung.

Der Frauenchor der evangelischen Kirchengemeinde baute die Kuchentheke auf. Die Getränke zapften mit vereinten Kräften Tennisclub, Kolpingfamilie und Christlicher Verein Junger Menschen (CVJM), während sich die Feuerwehr auf den Ansturm am Grill gewappnet hatte. 180 Würstchen hatte Löschgruppenführer Dietmar Lipps vorbereitet, der persönlich die Grillzange schwang.

Jetzt lesen

Viele Mannschaften machten mit

Notfalls den Rest einfrieren? „Das wird nicht passieren“, war der Feuerwehrmann vom Heißhunger der Sportler und ihrer Fans überzeugt. Gleich drei Mannschaften schickte der CVJM Hennen an den Start, zwei der Tennisclub. Auch die Kolpingfamilie, der Motorsportclub Helle und die Dorfgemeinschaft Drüpplingsen wollten beweisen, was sie mit dem Volleyball leisten können.

Jetzt lesen

Sogar mit einem geheimen Training wollte sich die Mannschaft CVJM Hennen I eigentlich auf das Turnier vorbereiten. „Aber am Freitag hat es ja geschüttet wie aus Eimern“, sagte Marc Schmidt, der einen sehenswerten Fallrückzieher zeigte: „Es läuft aber überraschend gut.“ Dazu trug sicherlich bei, dass sich das Team in Kirstina Rabe mit einer „Profi“-Spielerin vom SC Hennen verstärkt hatte. „Ich bin aber auch CVJM-Mitglied“, verriet sie.

Im Dorf ist man eben überall verwurzelt. Dieser Zusammenhalt zeigte sich am Ende, als alle mit anpackten, um Biertische, Bänke und die anderen Utensilien abzubauen.

Die Siegerliste

Turniersieger wurde die Dorfgemeinschaft Drüpplingsen vor den Teams CVJM Hennen I und TC Hennen I.

Ausgespielt wurden auch die weiteren Plätze: 4. TC Hennen II, 5. MSC Helle, 6. CVJM Hennen III, 7. Kolping und 8. CVJM Hennen II.

Mit Pokalen geehrt wurden am Ende alle teilnehmenden Mannschaften.

Lesen Sie jetzt