Sparkasse Schwerte lässt nur noch vier Kunden rein, Stadtwerke schließen ganz

Coronavirus

Die Sparkasse begrenzt ihren Zugang zur Schalterhalle. Nur noch vier Kunden dürfen gleichzeitig eintreten. Auch die Stadtwerke reagieren auf die Corona-Gefahr.

Schwerte

, 17.03.2020, 16:13 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nur noch vier Besucher lässt die Sparkasse Schwerte seit Dienstag jeweils in ihre Kundenhalle ein. Ab Mittwoch wird dort ein Weg zu dem einzigen Zahlschalter eingerichtet, hinter dessen Panzerglasscheibe die Mitarbeiter, vor dem Coronavirus geschützt, bedienen können.

Nur noch einzeln lässt die Sparkasse Schwerte seit Dienstag Besucher in ihre Kundenhalle ein. Ab Mittwoch wird dort ein Weg zu dem einzigen Zahlschalter eingerichtet, hinter dessen Panzerglasscheibe die Mitarbeiter, vor dem Coronavirus geschützt, bedienen können. © Reinhard Schmitz

Die große Glasfront, die den Automatenbereich von der Schalterhalle trennt, ist bei der Sparkasse Schwerte seit Dienstag auch tagsüber geschlossen. Der Publikumsverkehr ist nicht komplett eingestellt, aber nur noch sehr eingeschränkt möglich. „Aktuell regeln wir den Kundenzulauf und lassen immer nur eine Gruppe von vier Kunden an die Servicepoints“, erklärt Sparkassensprecher Stefan Knoche.

Sparkassenvorstand Ulrich Bartscher appelliert an alle Kunden, wenn es eben geht, auf Online-Banking umzusteigen. Für die meisten Kunden sei das einfach umsetzbar. Es gibt nur noch wenige Läden, die keine Karte akzeptieren. Und anders als Bargeld kann man die Karten ohne weiteres mit Seife abwaschen und so reinigen.

Automatenhalle ist geöffnet

Wer unbedingt Bargeld braucht oder seine Überweisungen bei der Sparkasse tätigen möchte, kann das natürlich. Die Automatenhalle ist weiter geöffnet. Das Geldinstitut stellt die Infrastruktur zur Verfügung. Aber auch am Bankautomaten gilt Vorsicht. Es gibt zwar eine Reinigungskraft, die sich speziell um diesen Bereich kümmert. „Aber die kann nicht hinter jedem Kunden herwischen“, so Bartscher.

Jetzt lesen

Ansonsten gilt in der Sparkasse ja aus Gründen der Diskretion ohnehin schon die Bitte, Abstand zu anderen Kunden zu halten. Die normalen Öffnungszeiten gelten weiterhin. Damit folge man auch den Empfehlungen, die der Kreis Unna herausgegeben hat.

Telefonberatung statt Termin

„Wegen des eingeschränkten Angebotes seit heute, Termine im Hause der Sparkasse wahrzunehmen, haben wir eine Telefonnummer eingerichtet, um auch bei erhöhtem Telefonaufkommen der Berater bestmöglich für unsere Kunden mit sozialer Distanz virenfrei erreichbar zu bleiben“, kündigt Bartscher an. Die Sammelnummer lautet (02304) 103 904 und ist ab sofort erreichbar.

Auch Stadtwerke schließen ihr Servicecenter

Das Kundenzentrum der Stadtwerke Schwerte an der Bahnhofstraße 1 schließt ab sofort für den Kundenverkehr die Türen. Das Beraterteam steht jedoch telefonisch von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr unter der Servicenummer (02304) 203 222 zur Verfügung. Ebenfalls können Anliegen per Mail an kunden@stadtwerkeschwerte.de oder auch per WhatsApp unter (01520) 211 22 03 geklärt werden. Auch über das Online-Kundenportal kann man zahlreiche Formalitäten erledigen. Die Hauptverwaltung an der Liethstraße 32-36 ist für Publikumsverkehr ebenfalls geschlossen.

Jetzt lesen

Die beiden Notfallnummern

  • Stadtsparkasse: (02304) 103 904
  • Stadtwerke: (02304) 203 222
Lesen Sie jetzt