StratOz gehört zu den innovativsten Mittelständlern in Deutschland

Top 100

SCHWERTE Zu den 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand gehört die Firma StratOz aus dem Technologiezentrum. Lothar Späth überreichte den Preis in Rostock-Warnemünde. Der Erfolg der Firma wird folgendermaßen begründet.

von Von Heiko Mühlbauer

, 03.07.2010, 10:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei der Preisverleihung (v.l.) : Sebastian Kobus (Vertrieb), Christian Kupka (Geschäftsführer StratOz), Lothar Späht und Andrea Reinecke (Marketing).

Bei der Preisverleihung (v.l.) : Sebastian Kobus (Vertrieb), Christian Kupka (Geschäftsführer StratOz), Lothar Späht und Andrea Reinecke (Marketing).

Warum der Büro- und Kommunikationsdienstleister StratOz dazugehört, zeige ein Beispiel, so die Firma compamedia, die den Wettbewerb ausrichtet: die "StratOz-Erfinderbörse". Sie ist ein Programmpunkt bei den dreimal im Jahr stattfindenden Kreativtagen.

Dabei erhalten die Mitarbeiterteams Alltagsmaterialien wie Zahnstocher oder Bürsten und gleichzeitig die Aufgabe, daraus eine Maschine zu bauen. Von der Konzeptionierung bis zur Vermarktung planen und organisieren sie dann das Projekt und üben auf spielerische Weise Teamarbeit und das Über-den-Tellerrand-Schauen.

Auch im Firmenalltag findet sich dieser spielerische Ansatz, etwa bei der Wissensvermittlung: Angelehnt an die Internetplattform "Wikipedia", auf der jeder sein Wissen veröffentlichen kann, führt man das "StratOz-Wiki" – dort können die Mitarbeiter firmenintern ihr spezielles Knowhow sowie Tipps und Tricks weitergeben. Auch schon beim Wettbewerb Top Job derselben Veranstalter war StratOz ausgezeichnet worden. Die Abkürzung StratOz steht übrigens für Strategic Organizations. 

Lesen Sie jetzt