Streetfood beim „Frühlingserwachen“ in Schwerte

rn1. Verkaufsoffener Sonntag des Jahres

Mit dem „Frühlingserwachen“ geht der erste Verkaufsoffene Sonntag des Jahres am 3. März an den Start. Im Mittelpunkt steht leckeres und originelles Essen beim Streetfood-Markt.

Schwerte

, 13.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Streetfood in Schwerte, das hieß bisher: leckereres Essen an Foodtrucks im Stadtpark. Beim verkaufsoffenen Samstag zum „Frühlingserwachen“ am 3. März von 13 bis 18 Uhr wird es nach jetzigen Planungen voraussichtlich 17 Stände entlang der dafür gesperrten Bahnhofstraße geben.

Streetfood aus der Region

Jetzt hat Organisator Jan Holtmann die ersten Namen der bestätigten Streetfood-Anbieter veröffentlicht.

  • Die Käserei Frank Rest aus Hemer findet man normalerweise auf den Wochenmärkten der Region. Käsefreunde finden eine große Auswahl und eine ausführliche Beratung.
  • „Base Burger“: Das Angebot gibt es auch in drei Restaurants in Bochum, Lünen und Iserlohn. „Base Burger“ bringt den Kult um Hackfleisch, Brötchen und hausgemachte Soßen nach Schwerte.
  • „Cocktail Moving“: Mit zertifizierten Barkeepern bietet das Dortmunder Unternehmen einen mobilen Cocktail-Service an. An seinem Heimat-Standort bildet „Cocktail Moving“ auch Bar-Keeper aus.
  • „Spirallala Kartoffelspeisen“: Dieser Stand will zeigen, dass man die Kartoffel immer noch überraschend zubereiten kann. Die Knollen kommen gedrechselt, verdreht, frittiert, gesalzen oder süß daher.
  • „Edles Fleisch“: Philipp Burkert und Simon Schräder sind echte Hamburger Markthändler, die mittlerweile in ganz Deutschland Fleisch verkaufen. Die beiden locken mit exklusiven Fleischsorten in ihrer Theke.
  • „OceanCraft“: Jan Hoffmann bietet in seinem eigenen Foodtruck Fastfood in Form von Lachsburgern oder naturgebratenen Fischfilets auf selbstgemachten Salaten mit leckeren ebenfalls selbstgemachten Saucen nach kanadischer Art an. Außerdem organisiert „OceanCraft“ den Bierwagen.
  • Marla und Mathilda‘s Genusswerkstatt steht eigentlich in Lüdenscheid, aber die beiden haben auch einen „Tourbus“ und bringen ihre veganen Speisen mit. Auf der Speisekarte stehen veganes Gyros oder vegane Currywurst.
  • Wrapattack: Marc Hengstebeck aus Dortmund macht Wraps (in dünne Fladenbrote gerollte Gerichte) in allen Arten: mit Schweinefleisch, Hühnchen oder in veganen Varianten.

Weitere Anbieter sollen die Liste später vervollständigen. Verzehrt werden sollen die Leckereien auf der längsten Tafel von Schwerte. In einer Länge vor 150 Metern stehen Tische auf der Bahnhofstraße. Natürlich nicht dicht an dicht, sondern mit Durchgängen.

Ideen für den Garten

Drumherum öffnen am Sonntagnachmittag die Geschäfte der Bahnhofstraße und in der Innenstadt. Auf dem Postplatz gibt es den Freizeit-Markt mit vielen Ideen, die Freizeit im Garten zu verbringen. Auf dem Marktplatz findet der kulinarische Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags sein Ende.

Lesen Sie jetzt