Das Amtsgericht Schwerte stellte den Prozess ein. © picture alliance/dpa (Symbolbild)
Körperverletzung

Täter tauchte unter, Opfer ohne Erinnerung: Amtsgericht stellt Prozess ein

Er soll einen Mann in der Gaststätte „Keule“ geschlagen, getreten und schwer verletzt haben. Lange war der Angeklagte (30) aus Schwerte untergetaucht. Vor Gericht dann die überraschende Wendung.

Lange Zeit war er untergetaucht und für die Justiz unauffindbar. Doch nun musste der 30-jährige Schwerter doch auf der Anklagebank des Amtsgerichts Schwerte Platz nehmen, um sich wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten.

Mit dem Opfer befreundet

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ist im Land Brandenburg geboren, fühlt sich seit 2008 in Nordrhein-Westfalen wohl. Nach ihrem Volontariat und einer zweijährigen Redaktionatätigkeit hat sie ihre Liebe für die Gerichtsberichterstattung entdeckt. Seither ist sie in vielen Sitzungssälen anzutreffen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.