Teile eines Kamins stürzten auf den Holzener Weg

Am Freitagmorgen

Teile des Kamins eines Mehrfamilienhauses sind am Freitagmorgen in Schwerte-Holzen auf die Straße gestürzt. Vermutlich durch einen Blitzeinschlag. Der Holzener Weg musste gesperrt werden. Dabei war die Polizei eigentlich wegen eines ganz anderen Delikts gerufen worden.

HOLZEN

, 14.08.2015 / Lesedauer: 2 min
Teile eines Kamins stürzten auf den Holzener Weg

Dieser Kamin auf einem Mehrfamilienhaus wurde zerstört.

Gegen 6.42 Uhr ging die Meldung bei der Polizei ein. Ein Autofahrer hatte Beschädigungen an seinem Fahrzeug bemerkt, das am Holzener Weg abgestellt war, und vermutete eine Unfallflucht.

„Als die Kollegen vor Ort eintrafen, sahen sie dann aber, wie vor ihnen Steine auf die Straße stürzten“, berichtet Polizeisprecherin Ute Hellmann. Der Hausbesitzer wurde verständigt und die Feuerwehr alarmiert. „Wir haben dann die Straße gesperrt und die losen Teile vom Dach und aus der Dachrinne entfernt“, erläuterte der Wachhabende am Freitag auf Anfrage.

Busse mussten andere Route fahren

Die Feuerwehr geht davon aus, dass ein Blitz in der Nacht in den Kamin eingeschlagen ist. Dafür sprächen auch die Aussagen von Nachbarn, die nachts ein lautes Knallen gehört haben wollen.

Für die Aufräumarbeiten war der Holzener Weg zwischen 7.30 und 8 Uhr komplett gesperrt. Die Busse der VKU mussten in dieser Zeit eine Umleitung fahren. Um 8 Uhr habe man die gesicherte Unglücksstelle an den Hausbesitzer übergeben, der inzwischen auch schon einen Dachdecker informiert hatte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt