Tödlicher Verkehrsunfall an Schwerter A1-Auffahrt

Auto prallt vor Betonklotz

Erneut ist an der A1-Auffahrt an der Hörder Straße in Schwerte ein schwerer Unfall passiert. Die Feuerwehr war schnell am Einsatzort, aber vergeblich. Ein 24-Jähriger starb noch am Unfallort.

SCHWERTE

, 04.02.2018, 11:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Fahrer dieses Wagens starb kurz nach dem Unfall im Autowrack. Die Feuerwehr konnte nur noch die Leiche bergen. Foto Feuerwehr Schwerte

Der Fahrer dieses Wagens starb kurz nach dem Unfall im Autowrack. Die Feuerwehr konnte nur noch die Leiche bergen. Foto Feuerwehr Schwerte

Als die Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr alarmiert wurde, hieß es noch, ein Auto sei auf der Hörder Straße auf Höhe der Autobahnausfahrt gegen einen Ampelmast geprallt und eine Person dabei verletzt worden. „Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellte sich heraus, dass der PKW gegen einen Betonpfeiler gefahren war, wobei der Fahrer so schwer verletzt wurde, dass er in dem Fahrzeug gestorben war“, so Schwertes Feuerwehrchef Wilhelm Müller. Die Feuerwehr konnte den Mann, es handelte sich um einen 24-Jährigen aus Schwerte, nur noch tot bergen.

Aus Richtung Dortmund kommend

Er wurde mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Autowrack befreit. Öl und Benzin wurden mit Bindmittel abgestreut. Der Fahrer war aus Richtung Dortmund die B 236 heruntergefahren. Eine Unfallursache konnte die Polizei bislang nicht ermitteln. Die Autobahnauffahrt in Richtung Köln war bis 10.45 Uhr gesperrt.

Lesen Sie jetzt