Der Toom-Baumarkt an der Schützenstraße in Schwerte bietet nicht nur den Weihnachtsbaumverkauf auf dem Parkplatz an.
Der Toom-Baumarkt an der Schützenstraße in Schwerte bietet nicht nur den Weihnachtsbaumverkauf auf dem Parkplatz an. © Reinhard Schmitz
Corona in Schwerte

Toom-Baumarkt nur für Profis offen – aber es gibt ein Schlupfloch für Privatkunden

Vom zweiten Lockdown in der Corona-Krise betroffen sind auch Baumärkte. Nur gewerbliche Kunden dürfen vor Ort kaufen. Für Privatkunden hat der toom in Schwerte eine Alternative.

Anstreichen, mauern, Fliesen legen, was das Zeug hielt. Selbermacher hatten beim ersten Corona-Lockdown im Frühjahr freie Fahrt für ihre Projekte. Die Baumärkte blieben – bis auf den Säge-Service für den Zuschnitt – geöffnet, sodass viele mit Renovierungen loslegten, weil man ohnehin nicht verreisen durfte.

Einzige Möglichkeit: online reservieren und online zahlen

Baustoffhandlung Homel ist kein Baumarkt

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.