Unfall auf der Kreuzung am Ostentor in Schwerte mit sieben Verletzten

Frontalzusammenstoß

Ende eines Sonntagsausflugs: Auf der Kreuzung am Ostentor stießen am Nachmittag zwei Fahrzeuge frontal aufeinander. In einem saßen zwei Mütter mit vier Kindern.

Schwerte

, 07.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Unfall auf der Kreuzung am Ostentor in Schwerte mit sieben Verletzten

Die Kreuzung am Ostentor wurde zur Unfallaufnahme gesperrt. © Foto: Manuela Schwerte

Frontalzusammenstoß auf einer Kreuzung. Ein Van, der mit zwei Müttern und vier Kindern besetzt war, und ein Golf stießen am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr auf der Kreuzung am Ostentor frontal aufeinander.

Insgesamt sieben Verletzte forderte der Unfall. Darunter die Mütter und ihre vier Kinder, die nach Einschätzung der Feuerwehr mit leichten Verletzungen davon kamen. Der Fahrer des VW Golf wurde hingegen mit Verdacht auf schwere Verletzungen in die Unfallklinik im Klinikum Dortmund-Nord gebracht.

Verletzte in Krankenhäuser nach Schwerte und Witten transportiert

Die übrigen Verletzten wurden in Krankenhäuser in Schwerte und Witten gebracht.

Die Kreuzung am Ostentor musste zur Bergung der Insassen und zur Beseitigung der Fahrzeugtrümmer und der ausgelaufenen Betriebsstoffe gesperrt werden. Die Feuerwehr streute die Kreuzung mit Bindemittel ab.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der Fahrer des Golfs von der Schützenstraße und wollte nach links abbiegen. Die Fahrerin des Vans kam aus der Ostenstraße und wollte die Kreuzung geradeaus passieren. Im Kreuzungsbereich stießen die Fahrzeuge frontal zusammen.

Die beiden Autos wurden vermutlich mit Totalschaden vom ADAC abtransportiert.

Neben der hauptamtlichen Wache der Schwerter Feuerwehr waren auch Mitglieder der Freiwilligen feuerwehr des Löschzuges Mitte im Einsatz.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Passanten müssen auf die Straße ausweichen

So will Dieter Schmikowski das Gehweg-Problem an der Wandhofener Straße bekämpfen