Er hat nicht nur die Stadtinformation aufgebaut: Nach 18 ereignisreichen Jahren als städtischer Touristik-Beauftragter ist Uwe Fuhrmann (64) in den Ruhestand gegangen. Den Vorsitz des Heimatvereins Schwerte behält er weiterhin.
Er hat nicht nur die Stadtinformation aufgebaut: Nach 18 ereignisreichen Jahren als städtischer Touristik-Beauftragter ist Uwe Fuhrmann (64) in den Ruhestand gegangen. Den Vorsitz des Heimatvereins Schwerte behält er weiterhin. © Reinhard Schmitz
Erster Tourismus-Chef

Uwe Fuhrmann geht: Der „bunte Hund der Stadt“ wird Lego-Baumeister

Er schuf den Nachtwächter, den Laternenweg, das Puppentheater: Uwe Fuhrmann war der erste Touristik-Beauftragte der Stadt. Jetzt ist er in den Ruhestand gegangen und widmet sich Legosteinen.

Wann ist Schwerte abgebrannt? Wie hoch ist der schiefe Turm von St. Viktor? Warum hockt die beleuchtete Eule neben dem Eingang der Adler-Apotheke? Wenn es um Fragen der Stadthistorie ging, wusste jeder in der Redaktion einen Rat: Einfach dreimal die Sieben im Rathaus anwählen. Unter dieser Durchwahl meldete sich ein absoluter Kenner der Stadt und ihrer Historie, der städtische Touristik-Beauftragte Uwe Fuhrmann. Doch das wird jetzt auch Geschichte. Der 64-Jährige ist am Freitag (26.2.) in den Ruhestand gegangen. Der „bunte Hund der Stadt“ – wie er sich selbst augenzwinkernd bezeichnet – hatte die nötigen 45 Beitragsjahre für die Rente erreicht.

Seit 2003 hat Uwe Fuhrmann die Touristik-Information aufgebaut

Die ersten Vorträge hielt er noch mit einem Diakasten

Einer der Höhepunkte war die Fußball-Weltmeisterschaft in Dortmund

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.