Viele Menschen kehren der Katholischen Kirche den Rücken

Austritte stark gestiegen

Die Zahl der Austritte aus der Katholischen Kirche ist 2010 deutlich gestiegen: 88 Menschen kehrten den Gemeinden im vergangenen Jahr den Rücken. 50 Prozent mehr als 2009. Die Gründe dafür sind nicht nur in den Missbrauchs-Skandalen zu suchen.

SCHWERTE

von Von Anne Petersohn

, 25.01.2011, 13:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pfarrer Peter Iwan.

Pfarrer Peter Iwan.

Über Fragebögen versuchten die Gemeinden, den Beweggründen für den Kirchenaustritt nachzugehen. „In den allermeisten Fällen werden die Kirchensteuer oder das Erscheinungsbild der Kirche genannt.“ Vielen Menschen fehle inzwischen das konkrete Erlebnis in der Gemeinde. „Oft gibt es nur noch medial vermittelte Erfahrungen.“ Skandale oder Entscheidungen innerhalb der deutschen oder der Weltkirche hätten deshalb weitreichende Folgen. „Die einzelne Gemeinde vor Ort kann den Gesamteindruck nur eingeschränkt beeinflussen.“ D

Lesen Sie jetzt