Vom Cassettenrekorder bis zu Spielen: Verein öffnet erstmals sein ganzes Lager zum Stöbern

XXL-Trödel in Schwerte

Jeden Mittwoch und Samstag baut der Hilfsverein Louisa seine Trödeltische am Cavaplatz auf. Dort kann er aber nur eine kleine Auswahl seiner Schätze anbieten. Jetzt will er alles zeigen.

Schwerte

, 13.09.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vom Cassettenrekorder bis zu Spielen: Verein öffnet erstmals sein ganzes Lager zum Stöbern

Der Louisa-Verein öffnet am Sonntag, 15. September, von 12 bis 18 Uhr sein Lager in der ehemaligen Backstube der Bäckerei Peters an der Brückstraße 2 zum Stöbern. © Reinhard Schmitz

Trödel im XXL-Format: In einer so großen Auswahl konnte beim Hilfsverein Louisa noch nie gestöbert werden. Zum Pannkekauken-Sonntag, 15. September, baut er nämlich nicht seinen gewohnten Stand am Cava-de-Tirreni-Platz auf, sondern öffnet gleich seine ganzen Lagerräume nebenan für seine Kunden. In der ehemaligen Backstube der Bäckerei Peters, Brückstraße 2 (Eingang neben der Bäckerei Grobe), hat Vereinsvorsitzende Ester Maria Grulke ihre seit Jahren angesammelten Schätze vom Edeltrödel bis zu Büchern angehäuft. Auf Tischen, Kisten und auf dem Fußboden stapelt sich nahezu alles, was des Trödlers Herz begehrt - von Hausgeräten bis zu Spielen, von Dekoartikeln bis zu Bildern und Lampen. Auch fast vergessene Technik wie ein Cassettenrekorder ist dabei. Einlass ins Stöber-Paradies ist von 12 bis 18 Uhr.

Erlös unterstützt Projekt für Straßenkinder in Argentinien

Der Erlös des Verkaufs ist wie immer für das Kinderdorf bestimmt, das der Verein im argentinischen Garupa aufgebaut hat. Das Projekt unterstützt Straßenkinder dabei, regelmäßig die Schule besuchen zu können und anschließend mit einer Berufsausbildung ins Leben zu starten. Derzeit macht sich in Garupa aber auch die aktuell schwierige Wirtschaftslage in Argentinien bemerkbar. 22 Familien kommen regelmäßig in die Kantine des Kinderdorfs, um dort ein warmes Essen zu erhalten.

Lesen Sie jetzt