Vorerst letztes Pflanzfest im Schwerter Babywald

Alle Plätze vergeben

Zur Geburt oder zur Taufe pflanzt man einen Baum im Babywald. Über 400 Schwerter haben das seit 2003 getan. Doch am 19. April steht das vorerst letzte Pflanzfest an - das Gelände am Wandhofener Bruch ist voll. Der Verein Stadtmarketing sucht dringend ein neue Grundstück. Wir blicken zurück.

WANDHOFEN

, 14.03.2015, 07:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorerst letztes Pflanzfest im Schwerter Babywald

Der Babywald im Sommer 2014. Während man links die älteren Bäume auch aus der Luft gut erkennt, sind die neuesten Anpflanzungen oben rechts nur mit der Lupe erkennbar. Quer durch das Gelände führt ein Weg zu einem Rastplatz in der Mitte, der bei einem Freiwilligen-Tag angelegt wurde. Am linken Rand des Bildes sind Becken der Kläranlage zu sehen.

Noch einmal soll am 19. April ein Pflanzfest in Wandhofen stattfinden. Doch mit den 20 Bäumchen, die dann gepflanzt werden, sind die Möglichkeiten auf dem bestehenden Areal ausgereizt. Mehr Bäume dürfen dort laut Landschaftsschutzbehörde nicht mehr gepflanzt werden. 

Hinter den Kulissen wird nach einer Lösung gesucht. Dr. Uwe Trespenberg vom Verein Stadtmarketing, der als Pächter das Wäldchen verwaltet, hofft auf ein Grundstück in der Nähe, auf dem dann wieder Eltern oder Großeltern für ihre Kinder ein Bäumchen pflanzen können.

Ball liege nun bei der Stadt

Im Jahre 2003 hatten das Stadtmarketing, das Marienkrankenhaus und die Ruhr Nachrichten die Idee, am Wandhofer Bruch eine Möglichkeit zu schaffen, wo Eltern, Paten oder Großeltern eine bleibende und wachsende Erinnerung an die Geburt pflanzen. Vor den Bäumen sind Schilder angebracht, sodass Baumpaten und Kinder ihre Bäume stets wiederfinden können.

"Wir sind guter Hoffnung, dass wir eine Fläche ganz in der Nähe bekommen können“, so Dr. Uwe Trespenberg auf Anfrage. Der Ball liege allerdings jetzt bei der Stadt, die sich um die Grundstücksangelegenheiten kümmern müsse. Allerdings gehe er davon aus, dass im kommenden Jahr auf keinen Fall ein Pflanzfest stattfinden könne.

Hintergrund
Der Babywald ist ein Mischwald, er liegt am Dinkelweg und ist über den Wandhofer Bruch erreichbar.
Die Betreuung und Pflege obliegt dem Verein Stadtmarketing Schwerte.
Beim Babywald handelt es sich um eine Landschaftsschutzfläche. Deshalb darf die Wiese nur zweimal im Jahr gemäht werden. Dies erfolgt regelmäßig jeweils vor dem Pflanzfest und im Spätsommer.
Das Pflanzfest am 19. April wird das 12. sein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

10. Pflanzfest im Babywald

Zum zehnten Mal fand am Sonntag, 7. April, im Babywald am Wandhofener Dinkelweg das Pflanzfest statt. 39 Familien pflanzten verschiedene Bäume für ihre Kinder, Patenkinder oder Enkel. Die Fotos von der Aktion bei frühlingshaftem Sonnenschein gibt's in unserer Fotostrecke.
07.04.2013
/
Bei der Verlosung zogen die Familien zunächst einen Platz für ihren Baum im Babywald. Damit wurde zugleich ausgelost, welche Baumsorten die Familien erhielten. © Foto: Bernd Paulitschke
Viele Kinder durften für ihre Eltern oder Großeltern in die Lostrommel greifen, um zu entscheiden, welcher Platz und welche Baumsorte ihnen zugelost wurde. © Foto: Bernd Paulitschke
Nach der Verlosung ging es endlich ans Werk und die Bäume konnten eingepflanzt werden. Hier wird der Baum für den kleinen Mats Paschke gepflanzt, der dem Treiben seiner Familie auf dem Schoß von Mutter Sarah zusieht. © Foto: Bernd Paulitschke
Die Helfer vom Gartenbauunternehmen Planta Flora aus Herdecke standen den Familien beim Einpflanzen der Bäume mit Rat und Tat zur Seite. © Foto: Bernd Paulitschke
Es gab reichlich Spaten, mit denen für die Bäume Löcher ausgehoben wurden. © Foto: Bernd Paulitschke
Zum zehnten Mal fand am Sonntag, 7. April, im Babywald am Wandhofener Dinkelweg das Pflanzfest statt. 39 Familien pflanzten verschiedene Bäume für ihre Kinder, Patenkinder oder Enkel. © Foto: Bernd Paulitschke
Hier freut sich Christina Spellerberg als stolze Tante über den neu gepflanzten Baum für ihren Neffen Henry. © Foto: Bernd Paulitschke
Die Pflanzaktion wurde unter anderem von den Ruhr Nachrichten veranstaltet, die mit auch mit einem Stand vor Ort waren. © Foto: Bernd Paulitschke
Fleißig buddelten Eltern und Großeltern im Babywald, um die Bäume für ihre Kinder, Enkelkinder und Patenkinder einzupflanzen.© Foto: Bernd Paulitschke
Zur Stabilisierung der jungen Bäume wurden Holzpflöcke in den Boden geschlagen. © Foto: Bernd Paulitschke
39 Familien pflanzten verschiedene Bäume für ihre Kinder, Patenkinder oder Enkel. © Foto: Bernd Paulitschke
Es war ein buntes Treiben am Sonntag im Babywald. Insgesamt 39 Familien pflanzten Bäume für ihre Kinder an. Dazu gab es zumindest frühlingshaften Sonnenschein. © Foto: Bernd Paulitschke
Stolze Angehörige hatten ihre Kameras dabei, um das Einpflanzen der Bäume für den Nachwuchs fürs Familienalbum festzuhalten. © Foto: Bernd Paulitschke
Babywaldaktion© Foto: Bernd Paulitschke
Es wurden viele verschiedene Bäume angepflanzt, damit der Babywald ein richtiger Wald wird. Zum Beispiel der Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus), der ein sommergrüner Laubbaum ist.© Foto: Bernd Paulitschke
Auch ein Exemplar der Vogelkirsche wurde beim bereits zehnten Pflanzfest im Babywald eingepflanzt. © Foto: Bernd Paulitschke
Zur Stärkung gab es für alle Besucher eine leckere Suppe. © Foto: Bernd Paulitschke
Zum zehnten Mal fand am Sonntag, 7. April, im Babywald am Wandhofener Dinkelweg das Pflanzfest statt. 39 Familien pflanzten verschiedene Bäume für ihre Kinder, Patenkinder oder Enkel. Die Fotos von der Aktion bei frühlingshaftem Sonnenschein gibt's in unserer Fotostrecke.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

9. Pflanzfest im Schwerter Babywald

Bereits zum neunten Mal hatten Ruhr Nachrichten, Stadtmarketing und Marienkrankenhaus zum Pflanzfest für den Babywald eingeladen. Bei Sonne und kühlen Temperaturen pflanzten 43 Baumpaten mit ihren Familien neue Bäume ein.
01.04.2012
/
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Sonnenschein und blauer Himmel beim neunten Pflanzfest in Schwerte Wandhofen.© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

8. Pflanzfest im Babywald

33 Bäume pflanzten Eltern, ganze Familien oder Großeltern für ihre Babys. Das jährliche Pflanzfest im Schwerter Babywald ist immer auch ein großer Spaß.
27.04.2011
/
Manche brachten zum Pflanzen gleich eine Gießkanne fürs Angießen mit.© Foto: Reinhard Schmitz
Ein kleine Völkerwanderung zog mit den jungen Bäumchen zu den Pflanzlöchern im Babywald.© Foto: Reinhard Schmitz
Baum ergattert und ab zum Pflanzloch.© Foto: Reinhard Schmitz
Großer Ansturm auf die Lostrommel mit den Glücksnummern für die verschiedenen Bäumchen.© Foto: Reinhard Schmitz
Per Griff in die Lostrommel wurden die Bäumchen verteilt.© Foto: Reinhard Schmitz
Nach getaner Arbeit stärkten sich die Pflanzfest-Besucher mit Erbsensuppe.© Foto: Reinhard Schmitz
Jeder Baum erhält eine Erinnerungsplakette - natürlich an den Pflanzstab geschraubt.© Foto: Reinhard Schmitz
Im Laufschritt ging´s zur Verlosung der Bäumchen.© Foto: Reinhard Schmitz
Deftige Erbsensuppe servierte Herbert Hemmersbach (l.), Küchenchef des Marienkrankenhauses, den Besuchern des Pflanzfestes nach getaner Arbeit.© Foto: Reinhard Schmitz
Zu einem zünftigen Pflanzfest gehören auch Erbsensuppe und kalte Getränke.© Foto: Reinhard Schmitz
Fertig zum Erinnerungsfoto sind Fabian Wißing und Maren Knein mit Söhnchen Ben-Luca Knein, der beim Pflanzfest seinen ersten Geburtstag feiert.© Foto: Reinhard Schmitz
Mit dem i-Phone übertragen Karin und Jürgen Tantzen die Baumpflanzung für Enkelin Nele Hardenacke nach Singapur, wo sie mit ihren Eltern Nina Tantzen und Jens Hardenacke lebt.© Foto: Reinhard Schmitz
Gärtner Jürgen Buscke (r.) hilft, den Spitzahorn für Mia-Katleen Auferodt (4 Monate) an den Pflanzstab zu fesseln.© Foto: Reinhard Schmitz
Der dreijährige Ben gießt den Spitzahorn seiner 16 Monate alten Schwester Nelly kräftig an. Mutter Sandra Radzey hilft ein wenig.© Foto: Reinhard Schmitz
Gärtner Jürgen Buschke gibt "Anbinde-Hilfe" für das Bäumchen von Jed Suubi, der in Südafrika lebt. Es ist ein Geschenk von Großmuter Gudrun Härtel, damit ihr Enkel Wurzeln in der Ruhrstadt hat.© Foto: Reinhard Schmitz
Auf die Biertisch-Bank steigt Michael Hinz, um mit kräftigen Hammerschlägen den Pflanzpfahl für seine elf Monate alte Elia in die Erde zu schlagen.© Foto: Reinhard Schmitz
Gärtner Jürgen Buschke hilft Henning Fingerhut beim Anbinden der Vogelkirsche für Klein-Nele.© Foto: Reinhard Schmitz
Für ihren Enkel Jed Suubi, der in Südafrika lebt, pflanzt Gudrun Härtel ein Baum, "damit er hier auch seine Wurzeln hat."© Foto: Reinhard Schmitz
Schaufeln, angießen und dann gut festtreten - so kann der Babybaum wachsen.© Foto: Reinhard Schmitz
Mit Gießkanne und Schaufel mühen sich die Großväter um das Bäumchen für Matz (4 Monate).© Foto: Reinhard Schmitz
Im Kinderwagen interessiert sich Hannah Smilla Primus (11 Monate) noch wenig für die Buddelei für ihre Esche. Sie hat schon eine weite Anreise aus Itzehoe hinter sich.
Mit dem schweren Mottek schlägt Marc Dyck den Spitzahorn für seine Kinder Sienna Marie (2) und Luca Aurelio (8 Monate) in die Erde.© Foto: Reinhard Schmitz
Mit dem schweren Mottek schlägt Marc Dyck den Spitzahorn für seine Kinder Sienna Marie (2) und Luca Aurelio (8 Monate) in die Erde. Ehefra Sabrina Dyck begutachtet die Aktion aus sicherer Entfernung.© Foto: Reinhard Schmitz
Der Jutesack, der den Wurzelballen der Traubeneiche für Mira Marlene (5 Mon.) hält, muss von den Eltern Andrea und Roland Köcher noch aufgeschnitten werden.© Foto: Reinhard Schmitz
Klein-Luca (3) gräbt kräftig mit an dem Pflanzloch für Bürderchen Noha Berger (1). Patentante Alina Dell (l.) hatte dem Hagener den Spitzahorn geschenkt.© Foto: Reinhard Schmitz
Klein-Luca (3) gräbt kräftig mit an dem Pflanzloch für Bürderchen Noha Berger (1). Landschaftsgärtner Björn Immig nimmt schon einmal Maß mit dem Spitzahorn.© Foto: Reinhard Schmitz
Klein-Luca (3) gräbt kräftig mit an dem Pflanzloch für Bürderchen Noha Berger (1). Patentante Alina Dell (l.) hatte dem Hagener den Spitzahorn geschenkt.© Foto: Reinhard Schmitz
Schlagworte Schwerte

Lesen Sie jetzt