Ruhr Nachrichten

Die Wahl in Schwerte

Am 13. September hat Schwerte gewählt. Am 27. September fand die Stichwahl zum Landrat des Kreises Unna statt. Hier finden Sie alle Themen, Infos und Hintergründe zur Kommunalwahl 2020 in Schwerte.

Im Wahlkampf hatte man sich noch öffentlich gestritten. Jetzt aber hat die AfD Schwerte eine Fraktion gegründet. Der umstrittene Spitzenkandidat Stefan Fiene wird nun doch Chef.

SPD und CDU verlieren, die Grünen verdoppeln ihren Anteil und schaffen ein Rekordergebnis für Schwerte. Und wie schnitten AfD, WfS, FDP und Linke ab? Hier unser Live-Ticker zur Wahl 2020.

Nur noch wenige Tage, dann wird gewählt. Am Sonntag können die Schwerter entscheiden, welche Parteien im Stadtrat das Sagen haben. Hier finden Sie die wichtigsten Fakten in der Zusammenfassung.

Keine Karten mehr: Die Veranstaltung der CDU Schwerte mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Montag im Freischütz ist ausgebucht. Fragen kann man aber dennoch loswerden.

Am 13. September wird gewählt. Auf unserer Spezialseite informieren wir zu allen Problemen und Zielen. Und: Mit unserem Wahlhelfer finden Sie heraus, welche Partei am besten zu Ihnen passt.

Es wird der Höhepunkt des Kommunal-Wahlkampfes für die Schwerter CDU: Am Montag (31.8.) ist Bundesgesundheits Jens Spahn ab 15 Uhr Gast im Freischütz Schwerte.

Die Kommunalwahlen in Schwerte werfen ihre Schatten voraus. Die Wahlbenachrichtigungen sind bereits auf dem Weg, im Bürgersaal des Rathauses ist alles vorbereitet.

Wenige Wochen vor der Kommunalwahl laden die Ruhr Nachrichten zur Podiumsdiskussion in die Rohrmeisterei. Sieben Kandidaten werden im Namen der Parteien die Ziele für Schwerte vorstellen.

Vor jeder Wahl das gleiche Spiel: Wahlplakate werden aufgehängt und kurze Zeit später beschädigt. So geht es auch der SPD. Doch man hat der Schmiererei eine lustige Geschichte angedichtet.

Unterstützt die Kreis-AfD den Spitzenkandidaten aus Schwerte? Oder will sie ihn nicht als Fraktionschef? Zumindest einer von zwei Kreis-Sprechern sagt, er sei ein „untadeliges Mitglied“.

Der umstrittene Spitzenkandidat der AfD für die Kommunalwahl 2020 solle sich zurückziehen. Diese Linie geben Kreis- und Bezirksvertreter der Partei nun vor. Man plant mit jemand anderem.