Warum das Elsebad trotz des Mega-Sommers die Saison nicht verlängert

Elsebad

Eine Super-Sommer-Freibadsaison neigt sich langsam dem Ende zu. Der erste Familientag am Samstag wurde zum Erfolg. Kann man da nicht über eine Verlängerung der Saison nachdenken?

Ergste

, 20.08.2018 / Lesedauer: 3 min
Warum das Elsebad trotz des Mega-Sommers die Saison nicht verlängert

Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am vergangenen Samstag. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Ganz klassisch wurde Sackhüpfen und Eierlaufen gespielt. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen. © Schwerte

In dieser Saison werden rund 100.000 Besucher bis zum Abbaden am 9. September das Elsebad besucht haben. Mehr kamen bisher nur während des Jahrhundertsommers 2003. Damals waren es sogar 135.000 Besucher. Trotz des weiterhin warmen Wetters könne die Saison aber auch in diesem Jahr nicht verlängert werden, so Thomas Wild, Geschäftsführer des Fördervereins Bürgerbad Elsetal.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Familientag im Elsebad

Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.
19.08.2018
/
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte
Spaß war garantiert beim Familientag im Elsebad am Samstag, 18. August. Auf der Wiese luden aufgeblasene Spielgeräte zum Toben ein. Und auch im Wasser gab es reichlich Gelegenheiten zum Spielen.© Schwerte

Fest vereinbart seien nämlich etliche Termine, die damit zu tun hätten, das Bad winterfest zu machen. Und auch die Schwimmmeister, die bereits seit März den Betrieb im Bad vorbereiteten, freuten sich nun endlich auf ihren Urlaub, nachdem sie die ganze Saison durchgearbeitet hätten, erklärt Wild weiter.

Neue Spielgeräte im Wasser

Am Samstag fand zum ersten Mal ein Familienfest im Elsebad statt. 750 Badegäste zählten die Mitarbeiter, „es kamen sogar Leute aus Neuss“, schwärmt Wild. „Es war ganz fröhlich und bunt, wir hatten viele Spiel- und Aktivitätsmöglichkeiten arrangiert, zum Beispiel ganz klassisch Sackhüpfen und Eierlaufen.“ Die Firma Ruhrpott Events habe tolle aufblasbare Spielgeräte zur Verfügung gestellt und Ehrenamtliche hätten Kaffee und Kuchen organisiert. „Das werden wir im nächsten Jahr wiederholen. Es war ganz herrlich, so viele Kinder und Eltern zusammenzubringen.“

Jahreskarten spülen Geld in die Kasse

Insgesamt blicke er auf eine „ganz wunderbare Freibadsaison“ zurück, freut sich Wild. „Wir haben dieses Jahr wirklich nichts zu jammern. Zusätzlich zu den Jahreskarten konnten wir diesmal auch viele Tageskarten verkaufen, sodass Geld in die Kasse gekommen ist. Und wir hatten diesmal auch einige besonders tolle Sachen dabei. Die Wassermusik zum Beispiel, da waren 2600 Menschen im Bad und überall wurde musiziert und gefeiert. Das war fantastisch. Und natürlich haben wir uns dann riesig gefreut, so gut beim Freibad-Ranking abzuschneiden.“ Im Juni hatte das Elsebad bei einem Ranking des Verbraucherportals Testberichte.de bundesweit Platz 10 und in Nordrhein-Westfalen sogar Platz 2 belegt.

Freizeitverhalten ändert sich

Warum im Sommer 2003 noch 35.000 Besucher mehr ins Elsebad strömten, erklärt sich Wild wie folgt: „Im Allgemeinen gehen die Zahlen wetterunabhängig leicht zurück. Die Schule nimmt im Nachmittagsbereich immer mehr Raum ein. Dadurch haben die Kinder weniger Freizeit. Und viele Kinder spielen vermehrt zu Hause elektronische Spiele, dafür gehen sie dann weniger raus zum Spielen.“

Zur Zeit laufen schon die Vorbereitungen für das Historische Spieldorf Argeste im Herbst. „Durch die Zusammenarbeit mit dem Spieldorf hat sich unser Team weiterentwickelt und verjüngt - wir konnten neue Mitarbeiter gewinnen“, freut sich Wild.

Lesen Sie jetzt